BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Fürther Umweltamt weist BN-Kritik wegen gefällter Bäume zurück | BR24

© dpa

Gefällte Linde wird zersägt: In Fürth gibt es Diskussionen wegen gefällter Linden auf dem Klinikgelände.

Per Mail sharen

    Fürther Umweltamt weist BN-Kritik wegen gefällter Bäume zurück

    Auf dem Gelände des Fürther Klinikums sind zwölf mächtige Linden abgeholzt worden. Der Bund Naturschutz (BN) kritisiert im Zusammenhang mit den Baumfällungen die Stadt Fürth. Das Fürther Umweltamt weist die Kritik jedoch von sich.

    Per Mail sharen

    Der Bund Naturschutz (BN) in Fürth reagiert mit Empörung auf Baumfällungen auf dem Gelände des Fürther Klinikums. Zwölf mächtige Linden seien dort in den letzten Tagen abgeholzt worden, teilt der Umweltverband mit – dadurch hätten die Außenanlagen des Klinikums einen wichtigen Bestandteil ihrer Gestaltung durch Großbaumreihen verloren.

    OB um Stellungnahme zu Baumfällungen gebeten

    Zudem bemängelt der Bund Naturschutz, dass die Planungen zur Sanierung des Fürther Klinikums nicht in vollem Umfang veröffentlicht worden seien und hinter verschlossenen Türen stattgefunden hätten. Nun wendet sich der BN in einem Schreiben an Oberbürgermeister Thomas Jung (SPD). Darin wird Jung gebeten, mitzuteilen, welche Alternativlösungen zu den Baumfällungen geprüft wurden und zu begründen, warum man sich gegen diese Alternativen entschieden habe.

    Grünentwicklungsplan gefordert

    Ausgleichsmaßnahmen im Fürther Stadtwald hält der BN für wirkungslos. Es müsse aufhören, dass man in Fürth das Grün immer noch grüner machen wolle, während in der Stadt – wo die Menschen tatsächlich leben – immer weiter verdichtet werde, so die Kritik. Aus Gründen des Stadtklimas fordert der Bund Naturschutz nun einen verbindlichen Grünentwicklungsplan für das Klinikumsgelände.

    Fürther Umweltamt weist Kritik zurück

    Der Leiter des Fürther Umweltamtes, Jürgen Tölk, zeigt wenig Verständnis für die Kritik. Nach einer Bewertung des Bauamts habe es keine vernünftige Alternative zur Fällung der Bäume gegeben, da ein Neubau genau am bisherigen Standort der Bäume Sinn mache. Auch der Vorwurf der Geheimniskrämerei sei unzutreffend. Die Fällung der Linden sei in einer öffentlichen Sitzung des Umweltausschusses im Fürther Stadtrat behandelt worden. Ersatzpflanzungen werde es geben, allerdings sei bislang noch nicht klar, wo. Derzeit sei auch noch unklar, ob diese Pflanzungen auf dem Gelände des Klinikums durchgeführt werden könnten. Sollte dies nicht der Fall sein, müsse das Klinikum Ersatzzahlungen leisten. Die Stadt Fürth werde dieses Geld dann nutzen, um an anderer Stelle neue Bäume zu pflanzen, sagte Tölk dem BR.