BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Fürther Michaelis-Kirchweih startet am Samstag | BR24

© BR-Studio Franken

Mit dem traditionellen Bieranstich startet morgen in Fürth die traditionelle Michaelis-Kirchweih. Sie gilt als größte Straßenkirchweih Bayerns und sorgt zwölf Tage lang für einen Ausnahmezustand in der Fürther Innenstadt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Fürther Michaelis-Kirchweih startet am Samstag

Mit dem traditionellen Bieranstich startet am Samstag in Fürth die traditionelle Michaelis-Kirchweih. Sie gilt als größte Straßenkirchweih Bayerns und sorgt zwölf Tage lang für einen Ausnahmezustand in der Fürther Innenstadt.

Per Mail sharen

Um Punkt 10.15 Uhr wird das erste Fass auf der Bühne vor dem Stadttheater angezapft und damit die fünfte Jahreszeit in Fürth eingeläutet. Die Michaelis-Kirchweih in Fürth ist eine traditionelle Straßenkirchweih, bei der sogar die Bundesstraße 8, die durch die Stadt führt, für mehr als eine Woche total gesperrt wird. Dadurch kommt es zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen.

"Die Fürther Michaelis-Kirchweih hat ein besonderes Flair, weil sie in der belebten Innenstadt stattfindet und nicht auf einem Volksfestplatz außerhalb. Es wird gefeiert, wo die Menschen leben und arbeiten." Thomas Jung (SPD), Oberbürgermeister von Fürth

Heiratslotterie und Brauchtum

Besondere Höhepunkte sind der traditionelle Betz'n-Tanz am 3. Oktober, der Erntedankfestzug am 6. Oktober und die Heiratslotterie am 7. Oktober. Die Fürther Michaelis-Kirchweih lege großen Wert aufs Brauchtum, betont Jung.

Erntedankfestzug live im BR Fernsehen

Der Erntedankfestzug ist nach dem Oktoberfest-Trachten- und Schützenumzug der zweitgrößte Brauchtumsumzug in Bayern. Heuer laufen in Fürth mehr als 90 Gruppen mit und präsentieren lokale Trachten und reich geschmückte Wagen zu Erntedank. Das BR-Fernsehen überträgt den Festzug live am Sonntag (6. Oktober) von 12:00 bis 13:15 Uhr.

Immaterielles Kulturerbe

Die Kirchweih blickt auf eine jahrhundertealte Tradition zurück und wurde deswegen auch im vergangenen Dezember in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Bis zum 9. Oktober werden mehr als eine Million Besucher bei der Kirchweih erwartet.