Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Fünf Parteien wollen im TV-Fünfkampf punkten | BR24

© BR

Natascha Kohnen (SPD), Hubert Aiwanger (Freie Wähler), Ates Gürpinar (Die Linke), Martin Hagen (FDP), und Martin Sichert (AfD) (v.l.)

Per Mail sharen

    Fünf Parteien wollen im TV-Fünfkampf punkten

    In wenigen Stunden steigt der TV-Fünfkampf. Mit dabei sind Natascha Kohnen (SPD), Hubert Aiwanger (Freie Wähler), Ates Gürpinar (Die Linke), Martin Hagen (FDP), und Martin Sichert (AfD).

    Per Mail sharen

    Das Rückspiel zum TV-Duell, der TV-Fünfkampf, ist auf 90 Minuten angesetzt. Der Spielort ist der gleiche wie beim TV-Duell – die alte Gaszählerwerkstatt nahe des Münchner Westfriedhofs. Los geht es um 20.15 Uhr, Ursula Heller und BR-Chefredakteur Christian Nitsche moderieren die Debatte.

    Alle sollen ähnliche Redezeiten haben

    Auch dieses Mal werden die Redezeiten gemessen und von Zeit zu Zeit in der Sendung eingeblendet. Damit soll gewährleistet werden, dass die Spitzenpolitiker von SPD, Freien Wählern, AfD, FDP und der Linken eine ähnliche Redezeit erhalten.

    "Wir werden sicher wieder eine spannende Debatte erleben. Ein festes Regelwerk gibt es wie im Duell nicht. Die Stoppuhren dienen aber dazu, dass die Redezeiten nicht zu sehr auseinanderdriften. Wir werden aber auch hier keine Erbsen zählen." Christian Nitsche, BR-Chefredakteur

    Fünf Parteien vor Ort – keine Informationen vorab

    In der alten Gaszählerwerkstatt sind heute Abend folgende Politiker: Natascha Kohnen, die Spitzenkandidatin der SPD, Hubert Aiwanger, Spitzenkandidat der Freien Wähler, Martin Sichert, Landesvorsitzender der AfD, Martin Hagen, Spitzenkandidat der FDP und Ates Gürpinar von der Partei "Die Linke". Vorab wurden von Seiten des Bayerischen Rundfunks keine Informationen kommuniziert, was mögliche Fragen und Themenblöcke angeht.

    "Die Politiker müssen sich auf alle Themen einstellen, die im Wahlkampf relevant sind. Klar ist aber auch, 90 Minuten mit fünf Diskussionsteilnehmern reduziert die Möglichkeit, sehr viele Themen durchzugehen." Christian Nitsche, BR-Chefredakteur

    Der "TV-Fünfkampf" ist ab 20.15 Uhr im BR Fernsehen sowie im Livestream auf BR24 zu sehen, im Hörfunk überträgt ihn B5 aktuell. Hashtag: #BR5Kampf