BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Knapp sechs Jahre Freiheitsstrafe wegen Vergewaltigung | BR24

© picture-alliance/dpa

Justizia (Symbolbild)

3
Per Mail sharen

    Knapp sechs Jahre Freiheitsstrafe wegen Vergewaltigung

    Im Prozess um eine Vergewaltigung ist ein 19-Jähriger vom Aschaffenburger Landgericht zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verurteilt worden. Der Mann hatte die Tat eingeräumt. Der Vorfall ereignete sich in Kleinwallstadt.

    3
    Per Mail sharen

    Ein 19-Jähriger ist im Prozess um eine Vergewaltigung vom Aschaffenburger Landgericht zu einer Jugendstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verurteilt worden. Das Urteil ist, wie das "Main-Echo" berichtet, bereits rechtskräftig.

    Täter hatte zuvor bereits gestanden

    Der Angeklagte hatte die Tat umfassend eingeräumt, wie ein Gerichtsprecher dem BR bestätigte. Laut "Main-Echo" wurde nach Jugendstrafrecht verhandelt, da der Angeklagte erhebliche Entwicklungsverzögerungen aufweist. Die Tat ereignete sich am 25. November 2019 in Kleinwallstadt in Mainnähe auf Höhe der Wohnmobilstellplätze.

    Opfer überfallen und vergewaltigt

    Der damals 18-Jährige hatte eine Frau beim Spaziergang mit ihrem Hund überfallen und vergewaltigt. Laut Staatsanwaltschaft hatte die Frau Schritte hinter sich gehört. Als sie sich umdrehte, hielt ihr der Täter mit beiden Händen Mund und Nase zu und zerrte sie nach einem kurzen Kampf in ein Gebüsch am Main. Dort wurde die Frau auf dem Bauch liegend vergewaltigt. Ursprünglich waren drei Verhandlungstage angesetzt. Am Donnerstag fiel das Urteil vorzeitig.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!