BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Führte Sekte Freund- und Feindesliste über bayerische Politiker? | BR24

© BR / Kontrovers 2020

Die Sekte OCG steht seit Jahren in der Kritik. Besonders für ihr Sprachrohr, den Websender Klagemauer TV . Nun legen Dokumente nahe, dass Journalisten und Politiker ausgeforscht werden sollten.

11
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Führte Sekte Freund- und Feindesliste über bayerische Politiker?

Die Sekte OCG steht seit Jahren in der Kritik. Besonders für ihr Sprachrohr, den Websender Klagemauer TV. Nun legen Dokumente nahe, dass Journalisten und Politiker ausgeforscht werden sollten.

11
Per Mail sharen

Gewisse Informationen wollte der Sektengründer Ivo Sasek offenbar nur "vertrauenswürdigen" Politikern zukommen lassen. Etwa seine DVD "Klarheit im Vorhof der Hölle". In einer schriftlichen "Vision" heißt es, dass deshalb herausgefunden werden soll, "wer Freund oder Feind" unter Politikern ist. Es ist nicht das einzige Dokument aus dem Inneren der Sekte Organische Christus Generation (OCG), das solch eine Einteilung von Politikern fordert. Dem BR-Magazin Kontrovers liegen Listen für bayerische Wahlkreise und Bundestagsabgeordnete vor. Diese ordnen Politiker und Politikerinnen in vorgegebene Kategorien ein: von 1 ("sehr positiv") bis 5 ("absolut Mainstreamkonform").

Für Fabian Mehring, Landtagsabgeordneten der Freien Wähler, schrillen angesichts dieser Listen die Alarmglocken:

"Ich will als Politiker auf keiner Freundes- und Feindes-Liste einer sektenartigen Bewegung stehen, die mich rastert nach Rasse oder Landsmannschaft." Fabian Mehring, Landtagsabgeordneten der Freien Wähler

Fabian Mehring kommt aus Meitingen, Schwaben. In der Nähe seines Heimatortes befindet sich ein Produktionsort von "Klagemauer TV" in Deutschland. Eine Webseite, von Sasek initiiert, auf der seine Anhänger "alternative" Nachrichten publizieren. Alternativen zu den etablierten Medien, von denen Sasek glaubt, dass sie von verschwörerischen Mächten gelenkt würden. Darum forderte er 2011 in einer Predigt, die dem BR vorliegt, dazu auf, intime Informationen über Chefredakteure und Journalisten zu sammeln: Wohnadresse, "Rasse" und sexuelle Orientierung.

"Ich glaube, dass man da als Bürger einen Blick darauf haben möchte. Ich finde das extrem beunruhigend." Fabian Mehring, Landtagsabgeordneten der Freien Wähler

"Ich habe Dinge gemacht, zu denen ich nicht stehe"

Freund und Feind - für Claudia Müller war das lange Realität. Sie schloss sich der OCG auf der Suche nach einer spirituellen Entwicklung an. Damals glaubte sie Sasek, dass böse Menschen und Medien ihn verleumden würden. Heute sagt sie: "Ich habe da wirklich Dinge gemacht, zu denen ich innerlich eigentlich nicht stehe." Sie schrieb und redigierte für Klagemauer TV. In dieser Zeit predigte Sasek, intime Details von Journalisten in Erfahrung zu bringen. Später seien auch die Recherchen über Politiker begonnen worden. "In dieser Weise hat man geschaut, wie ist deren Gesinnung? Wie stehen die zu gewissen Themen? Sind die offen für unsere neuen Medien? Oder gehören die total ins feindliche Lager?" Später stieg sie aus und rückblickend sagt sie:

"Es ist nicht gut für die Menschen, es spaltet, es diffamiert, es wirkt nicht zum Guten." Claudia Müller, ehemaliges OCG-Mitglied

Die Juden hätten Deutschland den Krieg erklärt

Auf seinen Seiten zeigt der Gründer der OCG Bilder der Harmonie. Er wird nicht müde zu wiederholen, dass er selbst seine Feinde liebe. Genauso wie die Juden. Dennoch bleibt die Frage, warum er trotzdem die Nähe zu rechtsextremen Positionen nicht scheut. Er bot der Holocaust-Leugnerin Sylvia Stolz eine Bühne. Die Juden hätten laut "Klagemauer TV" 1933 Deutschland den Krieg erklärt - über 120.000 Views hat dieses Video. Ein weiteres verlinkt als Quelle einen rechtsextremen Verein, der vom bayerischen Verfassungsschutz beobachtet wird. BR-Fragen danach beantwortet Sasek nicht. Ebenso wie alle weiteren Fragen über die Sammlung von Daten über Journalisten oder Politiker.

Innenministerium soll sich ein Bild machen

"Die Botschaft ist schon klar: Schaut euch diese Personen genauer an und versucht etwas über sie herauszufinden", sagt Matthias Pöhlmann, Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

"Wenn ich in die internen Publikationen hineinschaue, dann entdecke ich doch ganz starke Momente der Radikalisierung, auch der Feindbilder." Matthias Pöhlmann, Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Die Bereitschaft zur Selbstkritik, auch der eigenen Aussagen, sei nicht gegeben. Für den Landtagsabgeordneten und Parlamentarischen Geschäftsführer der Freien Wähler, Fabian Mehring, ist mittlerweile eine Schwelle überschritten. Er möchte das Innenministerium auffordern, sich ein klares Bild von der Organischen Christus Generation zu machen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!