BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Die 7-Tage-Inzidenz ist teilweise stark angestiegen. Trotzdem zieht es die Menschen bei Sonnenschein nach draußen. Auf der Unteren Brücke in Bamberg sind besonders viele Naturfreunde unterwegs. Sandra Jozipovic ist live vor Ort.

5
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Frühlingshaftes Wetter – Menschen stürmen die Sonnenplätze

Der Frühling nimmt so richtig Fahrt auf und die Menschen zieht es ins Freie. Vor allem in den Städten an den schönen Plätzen wird’s eng. Die Polizei appelliert an die Vernunft der Menschen und kündigt verstärkte Kontrollen an.

5
Per Mail sharen
Von
  • Miriam Scholz

Ob entlang der Pegnitz in Nürnberg, im Stadtpark und auf der Fürther Freiheit, an der oberen und unteren Brücke in Bamberg oder an der Skateanlage Seestraße in Bayreuth: Das sonnige Wetter und die milden Temperaturen lockt die Menschen nach draußen. Und dort, wo viele Menschen auf engerem Raum zusammenleben, ballt es sich. An den ersten Sonnentagen haben sich an den Eisdielen lange Schlange gebildet, die Spielplätze waren voll.

Großteil hält sich an Infektionsschutzbestimmungen

Doch ein Großteil der Menschen hält sich an die gängigen Regeln, bestätigt die Polizei. In der Einsatzstatistik haben sich die ersten warmen Tage nicht bemerkbar gemacht haben. Michael Konrad: "Die Einsatzkräfte sind auch Menschen, das sind Leute die durchaus Verständnis haben für die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger. Aber, die Sicherheit geht irgendwo vor und wir müssen dran appellieren, dass sich die Leute auch entsprechend vernünftig verhalten. Da wo unsere Einsatzkräfte auch kein Auge mehr zudrücken, weil gefährliche Situationen entstehen, da werden sie einschreiten und zur Not auch konsequent ahnden."

Gerade in den kommenden Tagen und rund um die Osterfeiertage geht auch die Polizei davon aus, dass in den Parks und Naherholungsgebieten viel los sein wird. Schon seit Monaten ist die Polizei verstärkt präsent. Regelmäßig unterstützt die Bereitschaftspolizei, auch in den kommenden Tagen und über Ostern.

Stoßzeiten und stark frequentierte Orte vermeiden

In einer Umfrage unter den Menschen, die am Dienstag in der Nürnberger Innenstadt unterwegs waren, ergab sich, dass alle Verständnis dafür haben, dass es die Bürgerinnen und Bürger raus an die frische Luft zieht. Die einen gaben an, Stoßzeiten und frequentierte Orte meiden zu wollen. Und mit Respekt und gesundem Menschenverstand können alle ihren Platz an der Sonne finden.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!