BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Frühjahrsputz bei Main-Schleusen unter schwierigen Bedingungen | BR24

© BR Fernsehen

Bis zum 2. April ist der Schifffahrtsbetrieb in diesem Frühjahr an Main, Main-Donau-Kanal und Donau eingestellt - wegen dem Frühjahrsputz aber auch wegen Corona in diesem Jahr.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Frühjahrsputz bei Main-Schleusen unter schwierigen Bedingungen

Bis zum 2. April ist der Schifffahrtsbetrieb in diesem Frühjahr an Main, Main-Donau-Kanal und Donau eingestellt - wegen dem Frühjahrsputz aber auch wegen Corona in diesem Jahr.

Per Mail sharen
Teilen

Frühjahrsputz bei den Schifffahrts-Schleusen: Insgesamt werden an vier Standorten in Unterfranken Schleusen trocken gelegt und inspiziert, teilt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Schweinfurt mit. Die Schleusen sind 60 bis 95 Jahre alt und müssen alle sechs Jahre einmal trocken gelegt werden, um mögliche Schäden festzustellen.

Eine besondere Herausforderung sei in diesem Jahr sowohl die höhere Wasserführung des Mains, aber auch und die Randbedingungen mit dem Corona-Virus, berichtet Heinrich Schoppmann, Leiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Schweinfurt.

Strenger Terminplan bei Revision

An der Schleuse in Randersacker wird das Mittelhaupttor erneuert. An den Schleusen in Würzburg, Gerlachshausen und Limbach fallen keine größeren Instandhaltungsmaßnahmen an, erklärt Rüdiger Stütz, Fachbereichsleiter für Bau und Unterhaltung der WSA Schweinfurt. Alle Maßnahmen unterliegen einem strengen Terminplan und werden von Beschäftigten des WSA Schweinfurt und von Spezialfirmen durchgeführt.

Normalerweise rund 5.000 Frachtschiffe jährlich

Der Termin wurde mit dem Binnenschifffahrtsgewerbe langfristig vorher abgestimmt, so dass sich die Binnenschifffahrt und die Häfen rechtzeitig auf die Sperre der 760 Kilometer langen transeuropäischen Wasserstraßenverbindung einstellen können.

Auf dem Main oberhalb von Würzburg verkehren jährlich rund 5.000 Frachtschiffe und zusätzlich rund 1.000 Fahrgastkabinenschiffe. Lokale Fahrgastschiffe sind von den Instandhaltungsmaßnahmen nicht betroffen.

© Julia Dechet/BR-Mainfranken

Bis zum 2. April ist der Schifffahrtsbetrieb in diesem Frühjahr an Main, Main-Donau-Kanal und Donau eingestellt - wegen dem Frühjahrsputz aber auch wegen Corona in diesem Jahr.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!