BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Frontalzusammenstoß im Nebel bei Bad Abbach | BR24

© BR

Auf der B16 sind am Abend zwei Autos frontal zusammengestoßen. Zwei Frauen wurden schwer, ein Mann leicht verletzt. Unfallauslöser war ein Überholmanöver trotz dichten Nebels.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Frontalzusammenstoß im Nebel bei Bad Abbach

Im dichten Nebel sind auf der B16 bei Bad Abbach im Kreis Kelheim zwei Autos frontal kollidiert. Drei Insassen wurden zum Teil schwer verletzt. Eine Frau hatte einen Laster überholen wollen und dabei ein entgegenkommendes Auto übersehen.

3
Per Mail sharen

Auf der B16 - Höhe Bad Abbach im Landkreis Kelheim - sind am Mittwochabend zwei Autos frontal zusammengestoßen. Wie die Polizei Kelheim mitteilt, wurden dabei zwei Frauen schwer und ein Mann leicht verletzt. Dichter Nebel war die Ursache des schweren Unfalls, so ein Polizeisprecher.

Unfallverursacherin in Auto eingeklemmt

Eine 59-jährige Autofahrerin hatte den Angaben zufolge um kurz nach 21 Uhr einen Lkw überholt. Wegen Nebels übersah sie offenbar ein entgegenkommendes Auto. Darin saßen eine 24-Jährige und ein 26-Jähriger. Die beiden Fahrzeuge kollidierten und die Unfallverursacherin wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie befreien. Die B16 war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt.

Lkw-Fahrer meldet sich

Der Lkw-Fahrer hat laut Polizei - auch aufgrund des dichten Nebels - den Zusammenstoß zunächst nicht bemerkt und fuhr weiter. Einige Stunden später nahm er Kontakt zur Polizei auf, weil er an seinem Gefährt einen Schaden und fremden Lackabrieb festgestellt hatte. Wie die weiteren Ermittlungen zeigten, touchierte die 59-Jährige während des Überholvorgangs den Laster. Andere Zeugen gibt es nicht. Die Polizei ermittelt weiter.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!