BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Friedensbündnis fordert Abrüstung bei Ostermarsch in Erlangen | BR24

© BR-Studio Franken/Franz Engeser
Bildrechte: BR-Studio Franken/Franz Engeser

Viele Demonstranten sprachen sich auch gegen das Militärbündnis NATO aus.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Friedensbündnis fordert Abrüstung bei Ostermarsch in Erlangen

Bei Kundgebungen und einem Marsch durch Erlangen haben rund 100 Menschen für ein Ende deutscher Waffenexporte und allgemeine Abrüstung demonstriert. Einige Redner warnten auch vor rechtsextremem Gedankengut in Deutschland.

1
Per Mail sharen
Von
  • Franz Engeser

Rund 100 Menschen haben in Erlangen für Frieden und Abrüstung demonstriert. Unter dem Motto "Lockdown für die Rüstung" versammelten sich Mitglieder des Nürnberger Friedensbündnisses, verschiedener Parteien und Nichtregierungsorganisationen zu einer Kundgebung auf dem Erlanger Schlossplatz.

Forderung nach Abrüstung und Warnung vor Rechtsextremismus

Die Aktivisten fordern unter anderem, dass Deutschland den Atomwaffenverbotsvertrag der UNO unterzeichnet, seine Auslandseinsätze beendet und Rüstungsexporte einstellt. Mit Sorge betrachten die Menschen auch die weltweit steigenden Rüstungsausgaben sowie die Überlegungen der Bundeswehr, bewaffnete Drohnen anzuschaffen. Mehrere Redner warnten zudem vor einem Erstarken rechtsextremer Gruppen in Deutschland und forderten ein entschiedenes Eintreten gegen Faschismus und für ein friedliches Miteinander.

Gedenken an Massaker von Cumiana

Im Anschluss an die Kundgebung zogen die Demonstranten durch die Innenstadt zum Langemarckplatz, um an das Massaker in Erlangens italienischer Freundschaftsstadt Cumiana zu erinnern. Am 3. April 1944 ließ dort der SS-Offizier Anton Renninger als Vergeltung für eine Aktion von Partisanen 51 Zivilisten hinrichten. Nach dem Krieg lebte Renninger lange Jahre unerkannt in Erlangen, bis er im Herbst 1999 von der Turiner Militärstaatsanwaltschaft angeklagt wurde. Er starb im Jahr 2000, bevor der Prozess beendet werden konnte.

Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

© BR24
Bildrechte: BR Fernsehen

Reibungslos verlaufen sind Ostermärsche in Würzburg und Aschaffenburg. Zum Auftakt um 11.00 Uhr am Hauptbahnhof in Würzburg versammelten sich rund 60 Teilnehmer.