Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

„Fridays-for-Future“-Protest auch in Coburg | BR24

© BR/Markus Klingele

Schüler-Demo in Coburg

Per Mail sharen

    „Fridays-for-Future“-Protest auch in Coburg

    In Coburg haben am Freitag rund 600 Schüler für den Klimaschutz demonstriert. Es war hier die erste Demo im Rahmen der „Fridays-for-Future“ Proteste.

    Per Mail sharen
    © BR/Markus Klingele

    Schüler-Demo in Coburg

    Auf den Schildern der Schüler stand „Regional statt Klimaqual“ oder „The Climate is Changing! Why won´t we?“ oder „die Umwelt ist wichtiger als Geld“. Rund eine Stunde dauerte die Demo auf dem Marktplatz.

    Hohe Teilnehmerzahl

    Einige Redner forderten von der Politik ein schnelles Handeln bei der Klimafrage. Denn sie würden noch länger auf dem Planeten leben, so die Redner. An der Demo durch die Stadt Coburg nahmen mehr Schüler teil als zunächst erwartet wurde. Zunächst ging man bei den Organisatoren von rund 200 Teilnehmern aus.

    Schwedische Schülerin als Vorbild

    Seit mehreren Wochen demonstrieren in vielen bayerischen Städten Schüler für den Klimaschutz. Angestoßen hatte die Aktion ursprünglich die16 Jahre alte schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg. Sie hält es für unverantwortlich, dass Deutschland erst im Jahr 2038 aus der Kohle aussteigen möchte. Dieser Meinung schließen sich immer mehr Schüler an.

    Auf den Schildern der Schüler stand „Regional statt Klimaqual“ oder „The Climate is Changing! Why won´t we?“ oder „die Umwelt ist wichtiger als Geld“. Rund eine Stunde dauerte die Demo auf dem Marktplatz.

    Hohe Teilnehmerzahl

    Einige Redner forderten von der Politik ein schnelles Handeln bei der Klimafrage. Denn sie würden noch länger auf dem Planeten leben, so die Redner. An der Demo durch die Stadt Coburg nahmen mehr Schüler teil als zunächst erwartet wurde. Zunächst ging man bei den Organisatoren von rund 200 Teilnehmern aus.

    Schwedische Schülerin als Vorbild

    Seit mehreren Wochen demonstrieren in vielen bayerischen Städten Schüler für den Klimaschutz. Angestoßen hatte die Aktion ursprünglich die16 Jahre alte schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg. Sie hält es für unverantwortlich, dass Deutschland erst im Jahr 2038 aus der Kohle aussteigen möchte. Dieser Meinung schließen sich immer mehr Schüler an.

    Mehr zum Thema
    • #FridaysForFuture: Tausende Schüler demonstrieren für das Klima
    Sendung

    Regionalnachrichten Franken

    Autor
    • Markus Klingele
    Schlagwörter