BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Klimastreiks in Franken | BR24

© BR

Weltweit sind am Freitag (29.11.19) die jungen Aktivisten von Fridays for Future auf die Straße gegangen um für mehr Klimaschutz zu protestieren. In Mittel- und Oberfranken sind in 19 Städten Protestaktionen angekündigt.

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Klimastreiks in Franken

Weltweit sind am Freitag (29.11.19) die jungen Aktivisten von Fridays for Future auf die Straße gegangen um für mehr Klimaschutz zu protestieren. In Mittel- und Oberfranken sind in 19 Städten Protestaktionen angekündigt.

2
Per Mail sharen
Teilen

Weltweit sind am Freitag (29.11.19) die jungen Aktivisten von Fridays for Future auf die Straße gegangen um für mehr Klimaschutz zu protestieren. In Mittel- und Oberfranken sind in 19 Städten Protestaktionen angekündigt – darunter in Nürnberg, Erlangen, Bamberg und Bayreuth.

Streiks in Bayreuth und Bamberg

In Nürnberg versammelten sich die Aktivisten um 12.15 Uhr in der Innenstadt und zogen dann durch die Stadt. In Erlangen startete der Streik um 13.30 Uhr, in Bamberg und Bayreuth jeweils um 12.00 Uhr. Die jungen Aktivisten haben Menschen jeden Alters eingeladen, mit ihnen zu demonstrieren. Auch Umweltorganisationen wie zum Beispiel der Bund Naturschutz und der Landesbund für Vogelschutz unterstützen Fridays for Future und haben ihre Mitglieder aufgerufen, sich an dem Streik zu beteiligen.

Klimastreik kurz vor der Weltklimakonferenz

Der globale Klimastreik hat wenige Tage vor dem Start der Weltklimakonferenz in Madrid stattgefunden. Die Aktivisten von Fridays for Future fordern eine konsequente Klimapolitik und die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens, um die globale Erwärmung auf unter 1,5 Grad zu begrenzen. In Deutschland protestierte Fridays for Future zudem für eine Überarbeitung des Klimapakets der Bundesregierung sowie einen schnelleren Ausstieg aus der Kohle-Energie.

Weltweit wird für das Klima gestreikt

In ganz Deutschland wurde in mehr als 500 Städten protestiert. Weltweit beteiligten sich mehr als 150 Länder an dem globalen Klimastreik. Neben Nürnberg, Erlangen, Bayreuth und Bamberg gingen die Menschen in diesen ober- und mittelfränkischen Städten für den Klimaschutz auf die Straße: in Ansbach, Rothenburg ob der Tauber, Bad Windsheim, Neustadt an der Aisch, Lauf an der Pegnitz, Fürth, Stein, Kulmbach, Kronach, Coburg, Hof, Selb, Marktredwitz, Dinkelsbühl und Weißenburg.

© BR

Fridays for Future Demo in Nürnberg