BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Fridays for future demonstrieren für früheren Kohleausstieg | BR24

© BR

Rund 100 Anhänger der Klimabewegung "Fridays for Future" haben in Nürnberg demonstriert. Dabei wurde vor allem das Kohleausstiegsgesetz der Bundesregierung kritisiert. Ein Kohleausstieg im Jahr 2038 ist aus Sicht der Klimaaktivisten zu spät.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Fridays for future demonstrieren für früheren Kohleausstieg

Rund 100 Anhänger der Klimabewegung "Fridays for Future" haben auf dem Nürnberger Kornmarkt für einen schnelleren Ausstieg aus der Kohleenergiegewinnung protestiert. Die Demonstration war Teil eines bundesweiten Aktionstags.

3
Per Mail sharen

Bei der Demonstration wurde unter anderem das Kohleausstiegsgesetz der Bundesregierung kritisiert. Unter dem Motto "Keine Kohle für die Kohle" riefen die Klimaaktivisten von "Fridays for Future" zur Kundgebung am Nürnberger Kornmarkt auf.

Forderung: Kohleausstieg schon 2030

Über das sogenannte "Kohleausstiegsgesetz" will der Bundestag in zwei Wochen abstimmen. Falk Scheidl von "Fridays for Future Nürnberg" sagte dem Bayerischen Rundfunk: "Das größte Problem ist, dass es diesen Kohleausstieg auf 2038 zementiert". Dies sei aus seiner Sicht zu spät, ein Ausstieg sollte bereits 2030 erfolgen, um das Pariser Klimaabkommen noch einzuhalten.

Petition im Landtag eingebracht

Bereits gestern hatte "Fridays for Future Nürnberg" eine Petition an die Präsidentin des Bayerischen Landtags Ilse Aigner (CSU) übergeben. Darin fordern die Aktivisten den Bayerischen Landtag und die Bayerische Staatsregierung auf, ein Konzept zu erarbeiten, dass die sozial-ökologische Transformation des Freistaats voranbringt. An der Petition haben sich auch Vertreter vom BUND Bayern, dem Landeskomitee der Katholiken Bayern und der Jesuitenmission Deutschland in München beteiligt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!