Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Fridays for future: Das passiert in Schwaben und im Allgäu | BR24

© Tobias Chmura/BR

Großer Klimastreik heute: Nicht nur Schüler in ganz Schwaben wollen demonstrieren. Auch Unternehmen beteiligen sich. In Wertingen im Landkreis Dillingen sperren zwei Läden zu - und denken auch bei den eigenen Urlaubsplänen um.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Fridays for future: Das passiert in Schwaben und im Allgäu

Großer Klimastreik heute: Nicht nur Schüler in ganz Schwaben wollen demonstrieren. Auch Unternehmen beteiligen sich. In Wertingen im Landkreis Dillingen sperren zwei Läden zu - und denken auch bei den eigenen Urlaubsplänen um.

Per Mail sharen
Teilen

Cecilia Feistle will heute rechtzeitig zur Friday for Future-Demo in Dillingen ihren Bioladen zusperren. Für sie ist es wichtig, dass jetzt was getan wird. Auch ihre Angestellten bekommen frei und müssen keinen Urlaub nehmen. Die Umsatzeinbußen nimmt sie in Kauf.

"Freitag ist unser Haupteinkaufstag eigentlich, aber das Thema ist einfach wichtig und ich denke mal den einen Tag werden wir schon verschmerzen können, fürs Klima." Cecilia Feistle, Wertingen

Im Friseursalon von Inge Hartmann wird heute der Fön schweigen. Die selbstständige Friseurin hat keine Angestellten und nimmt sich einfach frei, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Schon jetzt hat sie sich umgestellt. Urlaub, der findet bei ihr nur noch im eigenen Garten statt:

"Ich steige in kein Flugzeug mehr. ich wollte immer eine Schiffsreise machen, aber auch das verkneife ich mir, weil ich sage: Das kann ich mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren." Friseurin Inge Hartmann

FFF-Demos in ganz Schwaben, die größte in Augsburg

In ganz Schwaben wollen heute Menschen für den Klimaschutz auf die Straße gehen. Die größte Demo findet in Schwaben in Augsburg statt, dort hat um 11 Uhr eine große Kundgebung auf dem Rathausplatz begonnen. 4.000 Teilnehmer waren laut Polizei angemeldet, 3.000 sind es bislang. In Nordschwaben gibt es mehrere Demos, in Dillingen vor dem Stadtsaal, in Donauwörth bei der Donaumeile und in Günzburg.

Klimastreik auch im Allgäu

Im Allgäu soll es ebenfalls Kundgebungen und Aktionen geben, in Bad Grönenbach, in Memmingen , in Marktoberdorf und in Mindelheim. In Kempten startet die Demo für #allefürsklima um 12.30 Uhr am Forum Alllgäu, danach geht der Demozug zum Hildegardplatz.

Kürbisse fürs Klima

In der Kulturfabrik Mindelheim gibt es am Nachmittag außerdem noch eine Kürbis-Schnippelparty und Mitmachspiele für Kinder rund um das Thema Klimaschutz. Und: Wer an der Demo nicht dabei sein kann, ist aufgerufen, einen Klimakürbis vor die Tür zu stellen, um seine Solidarität zu bekunden, so der Bund Naturschutz im Unterallgäu.

Klima-Picknick in Lindau

Auch in Lindau demonstrieren Schüler fürs Klima. Los ging es bereits um 10 Uhr mit einem Klimapicknick am Reichsplatz. Wer Lust hatte mitzupicknicken, konnte einfach Essen und Getränke mitbringen. Tee, Kaffee und Waffeln gab es kostenlos. Die Demo selbst beginnt dann mittags am alten Rathaus.

Aktionstag im Landkreis Neu-Ulm

Ebenfalls für den Klimaschutz demonstriert wird in Ulm, zusammen mit Neu-Ulm. Das staatliche Schulamt plant mit den Grund- und Mittelschulen im Landkreis Neu-Ulm zudem einen Aktionstag zum Thema Natur- und Klimaschutz, unter anderem mit Müllsammelaktionen und Workshops zum Thema Klimaschutz.

© BR/Mario Kubina

Fridays for Future-Demo in Augsburg im Mai