BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Ulrich Scherr
Bildrechte: Landestheater Oberpfalz/Jochen Schwab

Zwar wird überwiegend mit Erleichterung und Freude auf die neuen Corona-Lockerungen reagiert, doch es zeigen sich die Folgen des langen Lockdowns: Nicht jeder kann die neuen Regelungen rasch umsetzen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Freude und Frust über Lockerungen in Gastronomie und Kultur

Zwar wird überwiegend mit Erleichterung und Freude auf die neuen Corona-Lockerungen reagiert, doch es zeigen sich die Folgen des langen Lockdowns: Nicht jeder kann die neuen Regelungen rasch umsetzen.

Per Mail sharen
Von
  • Uli Scherr

Mit Erleichterung und Freude reagieren viele Vertreter von Gastronomie und Kultur in der Oberpfalz auf die weiteren Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen. Aber nicht alle Restaurants und Kulturanbieter können die neuen Regelungen jetzt gleich in die Praxis umsetzen.

Folgen des langen Lockdowns sind zu spüren

Im Regensburger Bischofshof am Dom, einem großen Hotel und Restaurantbetrieb, hat man sich zwar seit Wochen auf diesen Tag vorbereitet, trotzdem spürt Geschäftsführer Eric Hagelstein die Folgen des langen Lockdowns: "Unsere Mitarbeiter waren lange zuhause und in Kurzarbeit. Deswegen gab es ein paar Startschwierigkeiten. Und leider sind auch einige Mitarbeiter abgewandert."

Bei Konzerten und Theateraufführungen unter freiem Himmel sind ab sofort bis zu 500 Zuschauer zugelassen - doppelt so viele wie bisher. Aber für einige Veranstalter kommt diese Änderung sehr kurzfristig. So kann das Landestheater Oberpfalz bei seinen Aufführungen auf verschiedenen Freilichtbühnen zum Beispiel in Grafenwöhr oder in Vohenstrauß an den kommenden Wochenenden nicht so schnell reagieren, sagt Theatersprecherin Verena Piehler: "Wir können eventuell hier und da noch einen Stuhl dazustellen. Aber solange die Abstandsregelung von 1,50 Meter weiter eingehalten werden muss, hilft uns das erstmal nichts."

Weiter Weg bis zur Normalität

Die Lockerungen für Gastronomie und Kultur werden also begrüßt, allerdings gibt es noch Anlaufschwierigkeiten. Und zur Normalität wie vor der Pandemie ist es immer noch ein weiter Weg, da sind sich die meisten Betroffenen sicher.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!