BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Freiwillige organisieren online "Corona-Hilfe Würzburg" | BR24

© Facebook

Facebook-Gruppe "Corona-Hilfe Würzburg und Umgebung"

2
Per Mail sharen
Teilen

    Freiwillige organisieren online "Corona-Hilfe Würzburg"

    Schulen und Kitas sind zu, Eltern sind verzweifelt. Und Senioren trauen sich nicht mehr aus dem Haus... Freiwillige organisieren Hilfe und nützen dazu Facebook – mit großem Erfolg!

    2
    Per Mail sharen
    Teilen

    Lea Welling ist überwältigt: Am Freitag hatte die 33-Jährige die Facebook-Gruppe "Corona-Hilfe Würzburg und Umgebung" gegründet. 24 Stunden später hat die Gruppe bereits über 1000 Mitglieder. "Das ist der Wahnsinn! Ich bin überglücklich, wie viele Menschen sich melden, um zu helfen!", freut sich die Pädagogin im Telefongespräch mit dem BR.

    Für Menschen, die Hilfe brauchen oder Hilfe anbieten

    Die Idee zu der Facebook-Gruppe hatte Lea Welling spontan. In ihrem Wohnhaus hatte sie per Aushang Hilfe angeboten. Gleichzeitig fragte sie sich: Was ist mit den Menschen, die allein leben oder die keine Nachbarn haben, die helfen wollen? Die 33-Jährige startete die Facebook-Gruppe "Corona-Hilfe Würzburg und Umgebung". Dort können sich Menschen melden, die Hilfe anbieten - etwa beim Einkaufen oder bei der Kinderbetreuung –, und diejenigen, die diese Hilfe suchen.

    Studentin bietet Kinderbetreuung und Nachhilfe

    Sonja Klafke aus Zell am Main war eine der ersten, die ihre Hilfe anboten: "Das Studium liegt ja wegen Corona gerade auf Eis. Ich habe also Zeit. Es gibt genug Menschen, die was tun können. Denn soziales Miteinander ist wichtig!", erklärt die 19-jährige gegenüber dem BR. Die Studentin der Ingenieurswissenschaft bietet ihre Hilfe bei der Kinderbetreuung an, zudem auch Nachhilfe in Mathe für Abiturienten: "Ich weiß selbst, wie schwer es ist, sich auf das Mathe-Abi vorzubereiten. Und die Schülerinnen und Schüler müssen das alleine machen! Kinder habe ich auch schon in meinem Freiwilligen Sozialen Jahr in Kambodscha betreut. Das hat mir viel Spaß gemacht."

    "Nachahmer" in anderen Regionen

    Die Resonanz auf die "Corona-Hilfe Würzburg und Umgebung" ist groß. Mittlerweile haben sich ähnliche Facebook-Gruppen für die Regionen Main-Spessart, Kitzingen und Schweinfurt gegründet.