BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Freilichttheater in Dinkelsbühl startet unter Auflagen | BR24

© BR

Am Wochenende feierte das Kinderstück "Der kleine Vampir" auf der Freilichtbühne in Dinkelsbühl Premiere.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Freilichttheater in Dinkelsbühl startet unter Auflagen

In Dinkelsbühl hat eine der ersten Freilichtheater-Premieren in Bayern seit der coronabedingten Schließung stattgefunden. Gespielt wurde "Der kleine Vampir" unter strengen Auflagen, für Zuschauer wie die Schauspieler gilt ein Abstand von 1,5 Metern.

Per Mail sharen

In Dinkelsbühl ist am Sonntagnachmittag (17.05.2020) eine der ersten Freilichttheater-Premieren seit der coronabedingten Schließung über die Bühne gegangen. Gespielt wurde das Kinderstück "Der kleine Vampir". Möglich wurde diese besondere Theaterpremiere durch eine Ausnahmegenehmigung des Landratsamtes Ansbach.

Theaterspielen in Zeiten von Corona - nur unter Auflagen

Die Ausnahmegenehmigung sieht vor, dass der Spielbetrieb unter besonderen Hygienevorschriften abläuft – die Zuschauer wie die Schauspieler müssen einen Abstand von 1,50 m einhalten. Auch die Bühne musste nach hinten versetzt werden, um einen Abstand von sechs Metern zur ersten Zuschauerreihe zu gewinnen. Die Anzahl der Plätze ist deutlich reduziert – anstatt 330 Zuschauern sind nur 80 zur Vorstellung zugelassen.

Region hofft auf Nachahmer

Der Oberbürgermeister von Dinkelsbühl Christoph Hammer hofft, dass diese erste Premiere für die Theaterlandschaft in Westmittelfranken ein wichtiges Signal ist, denn laut seinen Worten sind die Bürger hier eifrige Theaterbesucher. Es sei nichts Ungewöhnliches, dass die Leute fünf bis zehn Stücke anschauen. Die nächste Premiere im Freilichttheater in Dinkelsbühl soll schon Anfang Juni folgen.

© BR

Das Landestheater Dinkelsbühl darf auf seiner Freilichtbühne auftreten. Das Landratsamt Ansbach erteilte eine Ausnahmegenehmigung unter Auflagen. Die Besucherzahlen werden stark beschränkt und es herrscht Maskenpflicht.