BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Freibadsaison startet am 8. Juni - aber nicht überall | BR24

© BR/Ulla Küffner (Archiv)

Kreuzsteinbad Bayreuth

3
Per Mail sharen

    Freibadsaison startet am 8. Juni - aber nicht überall

    Ab dem 8. Juni dürfen auch in Oberfranken die Freibäder wieder öffnen. Aber da es noch an klaren Anforderungen für Sicherheit und Hygiene seitens des Staatsministeriums fehlt, ist mancherorts eine Öffnung fraglich.

    3
    Per Mail sharen

    Freibäder dürfen in Bayern am 8. Juni wieder öffnen, das sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in einer Pressekonferenz. Darauf haben viele Sportler, aber auch Betreiber gewartet. Allerdings fehlt es noch an genauen Angaben des Staatsministeriums über die geforderten Auflagen. Hier gibt es eine Übersicht, welches Freibbad in Oberfranken wann öffnet oder öffnen könnte.

    Bad Staffelstein

    Die "Obermain Therme" Bad Staffelstein fällt nicht unter die Kategorie Freibad, auch wenn es dort Außenbecken gibt. Momentan gibt es keine Informationen darüber, wann wieder geöffnet werden kann. Eine Öffnung lohne sich nur, wenn die komplette Therme zugänglich sei, heißt es.

    Am Badesee "Ostsee" in Bad Staffelstein plant man mit einer Öffnung am 08.06.20. Der angrenzende Campingplatz öffnet bereits am 30.05.20. Aber auch hier wartet man natürlich noch auf die entsprechenden Richtlinien für Freibäder.

    Bamberg

    Die Bamberger Freibadesaison startet voraussichtlich am 8. Juni. Dann soll die Hainbadestelle ihre Türen öffnen, heißt es seitens der Stadtwerke Bamberg. In den Freibädern in Gaustadt und am Bambados sind die vorbereitenden Arbeiten und die Hygienevorkehrungen umfangreicher, deshalb soll im Freibad Gaustadt der Badebetrieb am 13.06.20 starten. Das Bambados-Freibad wird nach den aktuellen Planungen am 19.06.20 seinen Betrieb aufnehmen. Normalerweise dauern die Vorbereitungen auf den Freibadstart bis zu vier Wochen – jetzt wollen die Mitarbeiter der Bamberger Bäder einen Rekordsprint hinlegen, damit möglichst viele Bamberger wieder schnell zum Schwimmen gehen können, heißt es weiter.

    Durch die Vorgaben des Freistaats werde es spezielle Regelungen für den Kauf der Tickets und die maximale Nutzungsdauer des Bads geben. Es wird auch Einschränkungen bei der Benutzung der Becken, der Rutschen und Sprungtürme geben. Sobald diese betrieblichen Details feststehen, informieren die Stadtwerke Bamberg auf ihrer Homepage darüber.

    Bayreuth

    Das Bayreuther "Kreuzsteinbad" öffnet voraussichtlich erst zum 15.06.20. Das hat der Pressesprecher der Bayreuther Stadtwerke, Jan Koch, im Gespräch mit dem BR bestätigt. Der Grund: Die Saisonvorbereitungen für das Freibad mussten im März aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen werden – auch zum Schutz der Mitarbeiter, so Koch. Man bräuchte noch eine "Zusatzzeit", um das eigene Hygienekonzept mit den Forderungen der Staatsregierung zu vereinen. Noch warte man auf klare Ansagen, welche Auflagen erfüllt werden müssen, beispielsweise bei der Toilettennutzung oder den Duschen. Auch zum 15. Juni soll das Freiluftbad mit Kneippanlage am Festspielhügel öffnen. Die Lohengrin Therme bleibt weiterhin geschlossen.

    Burgkunstadt

    Für das Freibad "Kunomare" in Burgkunstadt gibt es derzeit noch keinen konkreten Öffnungstermin. Man hat ein Konzept erarbeitet, dieses muss aber erst noch mit den Auflagen der Staatsregierung abgeglichen und möglicherweise angeglichen werden.

    Coburg

    In Coburg wird das Freibad am 13.06.20 eingeschränkt wieder für Besucher öffnen. Das hat der städtische Betreiber SÜC Bus und Aquaria GmbH mitgeteilt. Der Hallenbadbereich und die Sauna des Hallenfreibades Aquaria in Coburg bleiben entsprechend den Vorgaben noch geschlossen. Derzeit arbeite man an den notwendigen Maßnahmen für die Öffnung des Freibades, die Becken werden gereinigt und das Wasser wird eingelassen. Die erforderlichen Hygienemaßnahmen will der Betreiber rechtzeitig vor der Öffnung bekannt geben.

    Ebermannstadt

    Das Ebsermare öffnet am 08.06.20. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, ist der Einritt nur mit einem vorab gebuchten Online-Ticket möglich, heißt es auf der Homepage des Freibads.

    Forchheim

    Das Königsbad in Forchheim öffnen definitiv am 08.06.20. Hier gibt es bereits einen Hygieneplan, denn ursprünglich wollten die Verantwortlichen das Bad bereits zum 21. Mai öffnen.

    Hallstadt

    Das Freibad in Hallstadt soll geöffnet werden, allerdings ist der genaue Öffnungstermin noch unklar. Er hängt von den Auflagen der Staatsregierung ab. Wenn diese vorliegen, muss für das Bad noch ein Schutz- und Hygieneplan ausgearbeitet werden.

    Kronach

    Im Freibad "Crana Mare" in Kronach wird derzeit an einem Schutz- und Hygienekonzept gearbeitet, denn die Verantwortlichen planen damit, das Bad pünktlich zum 08.06.20 zu öffnen. Allerdings hängt der Öffnungstermin auch von den noch fehlenden Auflagen der Staatsregierung ab.

    Kulmbach

    Das Freibad in Kulmbach könnte am 08.06.20 öffnen. Die technische Saisonvorbereitung sei weitestgehend abgeschlossen, so Stephan Pröschold, Leiter der Kulmbacher Stadtwerke im BR-Gespräch. In enger Abstimmung mit Kulmbachs Oberbürgermeister Ingo Lehmann (SPD) habe man sich darauf geeinigt, die Vorbereitungen wie gewohnt durchzuführen – allerdings ohne Erhitzung des Wassers bisher. "Wir wollten einfach vorbereitet sein für den Fall, dass die Schwimmbäder doch wieder öffnen dürfen und die Familien, die jetzt so lange zu Hause waren und vielleicht nicht in den Urlaub fahren können, einfach hierher können", so Pröschold. Normalerweise öffnet das Kulmbacher Freibad immer Mitte Mai. Allerdings fehlen auch in Kulmbach noch die klaren Anforderungen an das Sicherheitskonzept und die Hygienevorschriften seitens des Staatsministeriums. "Gerade was Badegastzahl, Grenzwerte und die Dokumentation angehen. Je nachdem wie umfangreich die Anforderungen sind, schaffen wir es noch bis zum 08.06.20. Sicherheit hat aber natürlich Vorrang", so der Leiter der Stadtwerke Kulmbach. In Kulmbach hofft man nun, dass baldmöglichst eine klare Ansage kommt.

    Neustadt bei Coburg

    Für das Freibad "Märchenbad" wurde noch keine Entscheidung getroffen, wann es wieder öffnet.

    Sonnefeld

    Das Freibad in Sonnefeld wird definitiv nicht am 08.06.20 öffnen, man müsse und wolle abwarten, welche Auflagen zu erfüllen seien. Nach jetzigem Stand könnte das Bad innerhalb von zwei Wochen aufmachen, ohne Auflagen. Mit Hygienekonzept wird sich Öffnung verschieben. Die Verantwortlichen sind skeptisch, ob bei hohen Auflagen überhaupt geöffnet werden kann.

    Zapfendorf

    Ob das Aquarena in Zapfendorf überhaupt in dieser Saison öffnet, das soll in einer Gemeinderatssitzung am 04.06.20 entschieden werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!