BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Axel Heimken
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Axel Heimken

Ökumenischen Gottesdienst

Per Mail sharen

    Frau an der Spitze der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen

    Erstmals in ihrer Geschichte steht der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bayern (ACK) eine Frau vor. Der Ständige Ausschuss wählte die Nürnberger Dekanin Christine Schürmann zur Vorsitzenden, teilte die ACK.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Ziel der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen ist die Förderung der ökumenischen Zusammenarbeit. Erstmals steht nun dieser Organisation eine Frau vor: die Dekanin Christine Schürmann. Die Arbeitsgemeinschaft bildet den Nationalen Kirchenrat für Deutschland und ist als solcher assoziierte Organisation beim Weltkirchenrat.

    Neuer Vorstand der ACK

    Christine Schürmann folgt dem katholischen Augsburger Bischof Bertram Meier. Schürmann saß bereits für die evangelisch-lutherische Kirche im Vorstand der vorherigen Wahlperiode.

    Neu im Vorstand sind der Bamberger Domkapitular Elmar Koziel, der die römisch-katholische Kirche vertritt und der griechisch-orthodoxe Archimandrit Georgios Siomos aus München, der die Interessen der orthodoxen und altorientalischen Kirchen wahrnimmt. Die kleineren Kirchen in Bayern werden durch den evangelisch-methodistischen Superintendenten Markus Jung aus Nürnberg vertreten.

    Ziel der ACK: der Dialog zwischen den Kirchen

    Der Vorstand der ACK ist für die Dauer von vier Jahren gewählt und vertritt 19 Mitgliedskirchen. Drei weitere Kirchen beteiligen sich als Gastmitglieder. Zudem wirken drei ökumenische Organisationen mit.

    Seit ihrer Gründung will die ACK Bayern untereinander den Dialog pflegen, sich gegenseitig informieren und beraten, teilt sie mit. Man suche das Gespräch über Fragen des Glaubensverständnisses, des Gottesdienstes und des geistlichen Lebens und wolle die christliche Botschaft bezeugen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!