BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Franziskanerinnen verlassen Kirchschönbach | BR24

© BR/Jochen Wobser
Bildrechte: BR/Jochen Wobser

Außenfassade des Franziskanerinnen-Klosters Oberzell

Per Mail sharen

    Franziskanerinnen verlassen Kirchschönbach

    Ende März heißt es Abschied nehmen aus Kirchschönbach: Aus Altersgründen verlassen die letzten Oberzeller Franziskanerinnen den Ort im Landkreis Kitzingen. Was mit dem Areal rund um das Schloss Kirchschönbach geschehen soll, ist noch unklar.

    Per Mail sharen

    Katharina Ganz, Generaloberin der Oberzeller Franziskanerinnen, hat die Auflösung der Außenstelle in Kirchschönbach bei Prichsenstadt in einem Schreiben dem Bistum Würzburg mitgeteilt. Demnach erfolgt die Verabschiedung aus der Pfarrei am 26. März im Rahmen eines Gottesdienstes mit anschließendem Stehempfang. Die Hauskapelle wird dann am 30. März profaniert.

    Was geschieht mit dem Gelände?

    Die sechs noch in Kirchschönbach verbliebenen Ordensfrauen werden in andere Konvente versetzt. Eine Entscheidung über die zukünftige Nutzung des 3,2 Hektar großen Areals rund um das Schloss Kirchschönbach soll während des Kapitels der Deutschen Konvente der Gemeinschaft fallen. Das Treffen findet in der Woche nach Ostern statt. Das Gelände wurde den Schwestern vor 95 Jahren von Gräfin von Schönborn für gemeinnützige Zwecke geschenkt.