Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Frankenwein: Jahrgang 2018 spitze oder gar besser? | BR24

© BR Fernsehen

Die fränkischen Winzer sind sehr zuversichtlich, dass 2018 ein Spitzenjahrgang wird: Auf der Weinmesse in München ist manchmal sogar schon von einem Jahrhundertwein die Rede. Wird da nur kräftig die Werbetrommel gerührt oder ist der wirklich so gut?

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Frankenwein: Jahrgang 2018 spitze oder gar besser?

Die fränkischen Winzer sind sehr zuversichtlich, dass 2018 ein Spitzenjahrgang wird. Auf der Weinmesse in München ist manchmal sogar schon von einem Jahrhundertwein die Rede.

Per Mail sharen
Teilen

Paul Glaser strahlt. Er ist bei der Winzergenossenschaft Divino Nordheim für das Qualitätsmanagement zuständig.

"Einen guten Jahrgang kriegst du nicht auf dem goldenen Tablett serviert. Du musst die Vorgaben wie beim Schachspiel der Natur annehmen. Du musst einen guten nächsten Zug machen, in der Produktion umstellen auf diese Gegebenheiten. Da bedarf es natürlich sehr viel Erfahrung. Wer das hat – wer ein alter Spieler ist – der tut sich umso leichter." Paul Glaser, Divino Nordheim

Das, was jetzt bereits in Flaschen abgefüllt ist, ist schon bemerkenswert. Ob Bacchus, Silvaner oder Traminer – wenig Säure, viel Geschmack. Gradlinig und präzise ist er – sagt Kellermeister Felix Reich.