Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Frankenwald legt beim Tourismus kräftig zu | BR24

© BR/Stefan Frosch

Der Frankenwald legt beim Tourismus zu und kann die Übernachtungszahlen kräftig steigern

4
Per Mail sharen
Teilen

    Frankenwald legt beim Tourismus kräftig zu

    Von den 16 fränkischen Tourismusregionen hat der Frankenwald am stärksten zugelegt. Von Januar bis Juli wurden 486.000 Übernachtungen gezählt. Das sind 32.000 Übernachtungen mehr als im Vorjahreszeitraum, teilen die Touristiker mit.

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    16 Tourismusregionen gibt es in Franken. Bei den Übernachtungszahlen hat der Frankenwald am stärksten zugelegt. Von Januar bis Juli wurden 486.000 Übernachtungen gezählt. Das seien 32.000 Übernachtungen mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte das Frankenwald Tourismus Service Center in Kronach mit, und entspreche einem Plus von 6,7 Prozent. Damit konnte der Frankenwald deutlich mehr zulegen als die anderen fränkischen Urlaubsregionen, die die Zahl der Übernachtungen im Schnitt um lediglich 0,5 Prozent steigern konnten.

    Aus Jugendherberge wurde ein Jugend- und Familienhotel

    Zulegen konnte vor allem das Jugend- und Familienhotel auf der Festung Rosenberg in Kronach. Allein im Juli zählte das Hotel 6.000 und damit doppelt so viele Übernachtungen wie im Juli 2018. Die ehemalige Jugendherberge war zu einem Hotel umgebaut und neu eröffnet worden.

    Auch Hof und Kulmbach legen bei Übernachtungszahlen zu

    Ein Übernachtungsplus melden auch Kulmbach, Mainleus und Presseck. Im Landkreis Hof konnten Berg und Helmbrechts die Zahl der Übernachtungen steigern.

    Touristiker steuern eine Million Übernachtungen an

    Die Touristiker im Frankenwald zeigen sich optimistisch. Bei den Übernachtungszahlen wollen sie die Marke von einer Million pro Jahr knacken, auch wenn man das heuer noch nicht schaffen werde, heißt es.

    Sendung

    Regionalnachrichten Franken

    Von
    • Simon Trapp
    Schlagwörter