Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Fränkische Schülerzeitungen gewinnen Wettbewerb "Blattmacher" | BR24

© staatlichen Realschule Hilpoltstein/Franziskus-Förderschule Bad Windsheim

Gewinnerschülerzeitungen aus Franken

Per Mail sharen
Teilen

    Fränkische Schülerzeitungen gewinnen Wettbewerb "Blattmacher"

    Kultusminister Michael Piazolo zeichnet zwölf Bayerische Schülerzeitungen in München aus. Auch vier Schulen aus Mittel- und Oberfranken sind dabei.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Weil sie Bayerns kreativste, interessanteste und unterhaltsamste Schülerzeitungen haben, zeichnet Kultusminister Michael Piazolo am Montagvormittag insgesamt zwölf Schulen aus.

    Jede Schulart hat eine eigene Kategorie

    Beim Schülerzeitungswettbewerb „Blattmacher“ gibt es Preise für die fünf Schularten Grund-, Mittel- und Realschule, sowie Gymnasium und Berufsschule, so das Bayerische Kultusministerium. Schulartübergreifend werden auch drei Online-Schülerzeitungen ausgezeichnet.

    Vier Schülerzeitungen sind aus Franken

    Unter den Preisträgern sind auch vier Schulen aus Mittel- und Oberfranken dabei. Prämiert werden: „Franzi“, die Schülerzeitung der Franziskus-Förderschule aus Bad Windsheim, „Egon“ von der staatlichen Realschule aus Hilpoltstein, „Hummelnews“ aus der Mittelschule Nürnberg am Hummelsteiner Weg und "Spicker" von der Oberen Schule in Kulmbach. Die Schulen sind der Jury nicht unbekannt, sie haben in den vergangenen Jahren schon beim Wettbewerb „Blattmacher“ erfolgreich teilgenommen.

    Die Gewinnerschulen können mit ihrer Zeitung auch beim bundesweiten Wettbewerb mitmachen. Die Preisverleihung auf Bundesebene findet nächstes Jahr in Berlin statt.

    Geldpreise zu gewinnen

    Der Schülerzeitungswettbewerb „Blattmacher“ wird vom Bayerischen Kultusministerium und der Süddeutschen Zeitung ausgerichtet und von der Nemetschek-Stiftung unterstützt. Die Jury besteht aus Schülern, Journalisten und Vertretern aus Kultusministerium, des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung, des Landesschülerrates und des Verbands der Bayerischen Zeitungsverleger. Gewinnerschulen bekommen für den ersten Platz 500 €, den zweiten Platz 300 € und den dritten Platz 200 €.