BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Forscher suchen nach frühen Kulturspuren im Landkreis Augsburg | BR24

© pa/dpa

Ein Hohlweg im Wald (Symbolbild)

Per Mail sharen
Teilen

    Forscher suchen nach frühen Kulturspuren im Landkreis Augsburg

    "Wer weiß noch was?" Unter diesem Motto steht die Suche des Landratsamtes und der Uni Augsburg nach Kulturspuren im Landkreis. Im ganzen Landkreis suchen Wissenschaftler Hinweise auf menschliche Spuren wie Hohlwege oder Kopfweiden.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Eiskeller, Alleen, Stollen oder Kapellen – all das sind Spuren menschlichen Wirkens in unserer Landschaft, sogenannte Kulturspuren. Wissenschaftler vom Institut der Geographie an der Uni Augsburg suchen nach diesen Spuren und zwar in den Wirtshäusern im Landkreis Augsburg.

    Gedächtnis der Menschen in der Region anzapfen

    Vorhandene Karten haben die Wissenschaftler bereits gesichtet, jetzt wollen sie auch das Gedächtnis der Menschen in der Region anzapfen. Jeder, der etwas kennt, was vom Menschen geformt wurde, aber in keinem Verzeichnis mehr auftaucht, ist eingeladen zu den Treffen, die den ganzen Juli über quer durch den Landkreis stattfinden.

    Menschliche Spuren in der Landschaft

    Kulturspuren sind Überreste der Menschen aus früheren Jahrhunderten. Durch Verkehr, Wirtschaften und Wohnen sind Dinge entstanden, die unter den heutigen Gegebenheiten so nicht mehr entstehen würden, etwa Hohlwege oder Kopfweiden.

    Viele Kulturspuren noch gar nicht erfasst

    Im Gegensatz zu anderen Spuren menschlichen Wirkens werden Kulturspuren nicht vom Denkmal- oder Naturschutz erfasst. Manchmal sind sie in Ortschroniken oder alten Karten zu finden, es gibt aber auch viele, die noch gar nicht erfasst sind.

    Deshalb gehen die Wissenschaftler der Uni Augsburg bei ihrer Landkreistour auch bewusst in Wirtshäuser, um Menschen zu treffen, die sich viel draußen bewegen. Jeder kann vorbeikommen und erzählen, was er weiß, oder zeigen, was er fotografiert hat.

    Wanderausstellung und Infotafeln geplant

    Am Ende hoffen die Wissenschaftler, um die tausend Kulturspuren im Landkreis Augsburg zu finden. Diese werden dann in einer Datenbank verzeichnet. Zu den interessantesten der Kulturspuren soll es eine Wanderausstellung geben und Infotafeln in der Landschaft, auf denen die Spuren erklärt werden.

    Heute Abend beginnt die Tour der Wissenschaftler in Welden, am Donnerstag in Bobingen. Weitere Termine erfährt man über das Augsburger Landratsamt.