BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Forderung: Schlösserverwaltung soll Schloss Mainberg übernehmen | BR24

© Norbert Steiche/BR-Mainfranken

Schloss Mainberg

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Forderung: Schlösserverwaltung soll Schloss Mainberg übernehmen

Überparteilichen Einsatz für den Erhalt von Schloss Mainberg bei Schonungen fordert der Landtagsabgeordnete Paul Knoblach aus Garstadt. Seiner Meinung nach sollte die bayerische Schlösserverwaltung das in Privatbesitz befindliche Schloss übernehmen.

Per Mail sharen
Teilen

"Schloss Mainberg prägt das Landschaftsbild im östlichen Landkreis Schweinfurt, seine Geschichte ist eng mit der Entwicklung unserer Region verbunden", erklärte der Landtagsabgeordnete Paul Knoblach (Bündnis 90/Die Grünen) am Freitag. Insofern sei eine Aufnahme des Bauwerks und die damit verbundene Verpflichtung des Freistaats, dieses zu erhalten und der Öffentlichkeit auch zugänglich zu machen, nachdrücklich geboten.

Absage von Seiten der Staatsregierung

Die bayerische Staatsregierung ist jedoch anderer Ansicht: In der Antwort auf Knoblachs Anfrage wird zwar eingeräumt, dass aus baulicher Sicht "weiterer Bedarf zur Sicherung insbesondere der Grabendächer an der Hauptburg" gegeben sei. Eine Übernahme wird aber nicht in Aussicht gestellt. Denn bei den Objekten der Bayerischen Schlösser-Verwaltung handele es sich "im Kern um Schlösser, Burgen und Residenzen, die den Wittelsbachern zur Repräsentation gedient hatten". Doch zum Besitz der einst staatstragenden Wittelsbacher hat das Schloss Mainberg nie gehört.

© BR Fernsehen

Es wird das fränkische Neuschwanstein genannt, Schloss Mainberg bei Schweinfurt. Ein Schloss mit einmaliger Ausstattung und illustrer Geschichte. Und doch ist genau dieses Schloss vom Verfall bedroht.