BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Förderung für mittel- und oberfränkische Kulturprojekte | BR24

© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Auch der Kulturpalast Anwanden erhält in diesem Jahr eine Förderung.

Per Mail sharen

    Förderung für mittel- und oberfränkische Kulturprojekte

    Der Kulturpalast Anwanden, das 25-jährige Jubiläum der Ansbacher LesArt, der Zweckverband Fichtelgebirgsmuseum und fünf weitere kulturelle Projekte in Mittel- und Oberfranken werden vom Kulturfonds Bayern gefördert. Sie erhalten maximal 25.000 Euro.

    Per Mail sharen
    Von
    • Inga Pflug

    Wie das Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst mitteilt, soll der Zuschuss von bis zu 25.000 Euro gerade in der aktuell schwierigen Lage ein Anreiz sein, neue Kunst- und Kulturprojekte ins Leben zu rufen und in allen Regionen Bayerns sichtbar zu machen.

    Theater, Ausstellungen, Literatur aus Mittelfranken gefördert

    In Mittelfranken bekommt etwa in Ansbach der Verein "SpielWerk" einen Zuschuss von 10.000 Euro für ein Performance-Theater-Projekt. In Fürth-Burgfarrnbach wird ein Ausstellungsprojekt im Museum Frauenkultur mit 11.500 Euro gefördert und in Langenzenn erhält das Kunstfestival "Oasen Orten" eine Anschubförderung von 3.000 Euro. Der Kulturpalast Anwanden in Zirndorf steht mit 8.800 Euro für eine Sonderausstellung auf der Förderliste, das 25-jährige Jubiläum der LesArt in Ansbach mit 7.100 Euro.

    Kultur-Projekte in Bamberg, im Fichtelgebirge und Scheßlitz

    In Oberfranken werden insgesamt drei Projekte gefördert: Die aktuell höchstmögliche Fördersumme von 25.000 Euro geht an die Stadt Bamberg für das Kulturfestival "Das ist Spitze". Der neu gegründete Verein Fränkisches Kammerorchester in Scheßlitz im Landkreis Bamberg erhält eine Anschubfinanzierung für seine ersten Konzerte in Höhe von 5.500 Euro und an den Zweckverband Fichtelgebirgsmuseum gehen 2.700 Euro für die Sonderausstellung "So isst das Fichtelgebirge".

    Höhere Förderungen sollen folgen

    Insgesamt erhalten laut Ministerium bayernweit 56 Kunst- und Kulturprojekte eine Förderung bis zu 25.000 Euro aus dem Kulturfonds. Rund 650.000 Euro würden dafür investiert. Anträge mit einer höheren Fördersumme werden der Mitteilung zufolge in den kommenden Wochen auf Vorschlag von Kunstminister Bernd Sibler (CSU) durch den Ministerrat mit Billigung des Haushaltsausschusses beschlossen. Mit einer Entscheidung sei bis Ende April zu rechnen.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!