BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Flut freut Bodensee-Fischer | BR24

© pa/dpa/Felix Kästle

Fischerboote am Bodensee

Per Mail sharen
Teilen

    Flut freut Bodensee-Fischer

    Die Netze der Berufsfischer am Bodensee sind oft nur mager bestückt - heuer kam mit dem Juni-Hochwasser aber die Wende. Während die Flut anderswo für große Probleme sorgte, spülten die Flüsse viele Nährstoffe in den See und machten die Fische satt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Ausgerechnet das Hochwasser - für viele Menschen Inbegriff von Sorgen und finanziellen Ängsten - hat die Bilanz der Bodensee-Fischer entscheidend verbessert. Die ersten fünf Monate des Jahres seien schlicht eine Katastrophe gewesen, heißt es im Manuskript zur Jahreshauptversammlung des Internationalen Bodensee-Fischereiverbands in Friedrichshafen: "Größtenteils waren nicht mal die Benzinkosten gedeckt."

    Dann kam im Juni das Hochwasser und damit der Segen für die Fischer, unter denen einige auch in der Bayerischen Genossenschaft organisiert sind - schließlich liegt ein Teil des Sees auf bayerischem Gebiet. Die Zuflüsse, vor allem der Rhein, führten also laut Fischereiverband massiv Nährstoffe in den See. Die Felchen hatten endlich wieder einmal Plankton im Magen und begannen zu wachsen. Obwohl noch keine genaue Zahlen zum laufenden Fangjahr vorliegen, rettete die Flut aber wohl die Jahresbilanz.

    Sauberer See - wenig Fisch

    Für die weitere Zukunft bleibt der Verband allerdings skeptisch. "Es wird nicht jedes Jahr ein Hochwasser geben, welches uns zu Hilfe kommt und den See mit Nährstoffen beglückt." Die Berufsfischer am Bodensee kämpfen seit Jahren mit schlechten Fangergebnissen. 2015 war mit 261 Tonnen das schlechteste Jahr seit 1917.

    Aus Sicht der Fischer führt der niedrige Nährstoffgehalt im See zu einer geringen Nahrungsmenge für die Tiere - dadurch ist beispielsweise der Bestand an Felchen stark eingebrochen. Indem die Wasserqualität durch effektivere Kanalisation und Kläranlagen nämlich immer besser wurde, ist die Nährstoffzufuhr durch Phosphat immer weniger geworden.




    Von
    • Guenter Sigl
    Schlagwörter