Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Flüchtling stolpert bei Sprung über Wasserfall | BR24

© Benjamin Liss

Rettungshubschauber bei den Buchenegger Wasserfällen

Per Mail sharen
Teilen

    Flüchtling stolpert bei Sprung über Wasserfall

    Der 17-jährige Flüchtling, der am Mittwoch in den Buchenegger Wasserfällen bei Oberstaufen gestorben ist, wollte vor seinem Sturz über einen kleinen Wasserlauf springen. Der Jugendliche und sein Retter sind wohl beide ertrunken. Von Richard Schlosser

    Per Mail sharen
    Teilen

    Zeugen des Unglücks hatten bei ihren Vernehmungen ausgesagt, dass der Jugendliche bei seinem Sprung über einen Wasserlauf stürzte. Der 17-Jährige wurde anschließend von dem Wasserfall rund drei Meter nach unten gerissen.

    Betreuer springt Flüchtling nach

    Sein 31-jährige Betreuer sprang dem Flüchtling in ein erstes Becken nach. Beide wurden dann von der Strömung in ein zweites Becken weiter gespült. Dort bargen Taucher später die beiden Toten unter Wasser.

    Genaue Todesursache unklar

    Laut Polizei deutet nichts auf ein Fremdverschulden hin. Die Leichen werden daher nicht obduziert. Unklar ist, ob er und sein Betreuer sich im Fallen oder beim Aufprall aufs Wasser verletzten und sich deshalb nicht retten konnten.

    Die zehnköpfige Gruppe mit minderjährigen Flüchtlingen aus dem Oberallgäu im Alter zwischen 14 und 18 Jahren war auf dem Wanderweg unterwegs.