Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Flüchtling nach Vergewaltigung von Schülerin zu Haft verurteilt | BR24

© BR/Sylvia Bentele

Das Augsburger Strafjustizzentrum.

2
Per Mail sharen
Teilen

    Flüchtling nach Vergewaltigung von Schülerin zu Haft verurteilt

    Drei Jahre und zehn Monate: So lautet das Urteil gegen einen Flüchtling aus Afghanistan. Das Augsburger Amtsgericht ist überzeugt, dass der 21-Jährige eine Schülerin vergewaltigt hat.

    2
    Per Mail sharen
    Teilen

    Wegen Vergewaltigung einer Schülerin ist ein Flüchtling aus Afghanistan am Mittwoch in Augsburg verurteilt worden. Wie ein Sprecher des Augsburger Amtsgerichts mitteilte, hat der 21-Jährige eine Haftstrafe von drei Jahren und zehn Monaten bekommen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

    Schülerin mit Drogen gefügig gemacht und vergewaltigt

    Nach den Ermittlungen hatten sich zwei Männer in einer Asylbewerberunterkunft an einer 15-Jährigen vergangen, nachdem das Mädchen mit Drogen gefügig gemacht worden war. Die Schülerin war im Juli 2018 hilflos von Passanten in der Stadt gefunden worden.

    Medizinische Untersuchung ergab Verdacht auf Vergewaltigung

    Das Opfer hatte einen Filmriss. Untersuchungen in einer Klinik ergaben jedoch den Verdacht auf Vergewaltigung. Im vergangenen Juni war deshalb schon ein 18-jähriger Afghane zu einer Haftstrafe verurteilt worden.