BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

"Bio-Cowboy" flüchtet mit Marktstand aus Leiharbeit | BR24

© Thomas Garos

Thomas Garos mit seinem Stand "Natur Pur" auf dem Markt in Wertheim

1
Per Mail sharen

    "Bio-Cowboy" flüchtet mit Marktstand aus Leiharbeit

    Jahrelang war Thomas Garos als Leiharbeiter tätig. Nachdem er gekündigt wurde, war das für ihn der Start für seine Geschäftsidee. Er hat den Hofladen "Natur Pur" in Karbach gegründet und bietet regionale Bio-Produkte auf Wochenmärkten an.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Vesile Özcan

    Thomas Garos lebt in Karbach bei Marktheidenfeld und ist der Inhaber vom Hofladen "Natur Pur". Im März dieses Jahres ist er den Schritt in die Selbständigkeit gegangen. Damit hat er die langen Jahre als Leiharbeiter hinter sich gelassen. "Ich fühle mich endlich frei. Ich kann das machen, was meiner Meinung nach meine Bestimmung im Leben ist", erklärt Garos. Vier Mal die Woche ist er mit seinem Stand "Natur Pur" auf den Märkten in der Region vertreten und bietet Verschiedenes an. Von Obst, Gemüse, Käse bis hin zu frischen Nudeln bekommt man bei Garos eigentlich alles, was man braucht.

    Kooperation mit 18 Landwirten

    Hinter der Idee von Thomas Garos steckt ein Netzwerk mit mehreren Partnern. Garos hat klein angefangen und inzwischen eine Kooperation mit insgesamt 18 Landwirten. Seine Idee sei auch nur möglich durch die ganzen Partnerschaften erklärt er. "Das Projekt würde ohne meine Partner nicht funktionieren. Es funktioniert nur zusammen. Und so ist meiner Meinung nach das ganze Leben. Es funktioniert zusammen, wir brauchen nicht gegeneinander zu arbeiten", sagt Garos.

    Alles hat mit Oliven aus Griechenland angefangen

    Neben den ganzen Produkten von den Landwirten aus Bayern bietet Garos Oliven und Olivenöl aus Griechenland an. Damit sei eigentlich auch alles losgegangen. Seine Schwester lebt nämlich in Griechenland und erntet Oliven. Schon als Leiharbeiter hat Garos diese Produkte im engeren Kreis in Deutschland angeboten. "Mit dem verkauften Olivenöl alleine ist es natürlich nicht gegangen", erklärt Garos. Somit ist die Idee gewachsen und mit der Zeit sind neue Produkte dazugekommen. "Ich habe das Glück mit dem was ich liebe überleben zu können. Ich werde nicht reich, aber das muss ich auch nicht. Ich bin ein bescheidener Mensch und wenn ich überleben kann dann bin ich absolut zufrieden", sagt Garos.

    Direkter Kontakt zu den Kunden – auch über soziale Medien

    Seine Kunden freuen sich, dass ihnen Umwege zu den einzelnen Landwirten erspart bleiben und sie alles auf einem Fleck bei Garos am Stand finden. Eine Kundin in Karlstadt auf dem Markt sagt: "Jedes Mal wenn ich aufm Markt bin kaufe ich hier ein. Die Sachen sind ökologisch angebaut und schmecken gut". Außerdem sei Thomas Garos immer sehr nett. Dafür bemüht sich der Markthändler sehr. Ihm ist der direkte Kontakt zu seinen Kunden sehr wichtig. Deshalb unterhält er sich gerne mit jedem Einzelnen. Und alle die Mal einen Markttag verpasst haben, spricht Garos mit Videos über die sozialen Medien an. Es gibt dann immer einen kurzen Update wie der Markttag gelaufen ist und wann er wieder kommt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!