BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

"Fluch" liegt auf Kind: Betrügerinnen erbeuten Tausende Euro | BR24

© pa/dpa/Franziska Gabbert

Frau sticht Nadel in Voodoo-Puppe (Symbolbild)

5
Per Mail sharen

    "Fluch" liegt auf Kind: Betrügerinnen erbeuten Tausende Euro

    Mit einer besonders dreisten Betrugsmasche haben sich zwei Frauen in Regensburg mehrere Tausend Euro erschlichen. Sie überzeugten eine Regensburgerin, dass ihr Kind verflucht sei. Nur das Geld könne den Fluch brechen.

    5
    Per Mail sharen
    Von
    • Veronika Meier
    • BR24 Redaktion

    Weil auf ihrem Kind ein "Fluch" liegen soll, hat eine Regensburgerin zwei Betrügerinnen mehrere Tausend Euro Bargeld überlassen. Wie die Polizei mitteilt, wurde das Opfer von den beiden Frauen auf der Straße angesprochen.

    Geld soll "Fluch" brechen

    Sie versprachen ihr, dass für das Geld der Fluch auf ihrem Kind gebrochen werden könnte. Die Frau ging laut Polizei in ihre Wohnung und übergab den beiden Frauen die Summe im niedrigen fünfstelligen Bereich. Die Betrügerinnen konnten unerkannt flüchten.

    Da der Frau die Angelegenheit aber doch seltsam vorkam, erstattete sie Anzeige. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Die beiden Täterinnen waren etwa 50 bis 65 Jahre alt, hatten eine kräftige Statur und dunkle Bekleidung.

    Fluch-Abzocke schon mehrmals aufgetreten

    Diese besondere Abzock-Masche ist der Polizei nicht unbekannt. Dabei wird den Opfern vorgegaukelt, dass sie selbst oder nahe Angehörige von einem Fluch befallen seien. Mit der Übergabe ihrer gesamten Ersparnisse oder eines hohen Geldbetrags können sich die "Verfluchten" dann wieder "reinwaschen". Oft treten die Betrüger oder Betrügerinnen als Heiler auf.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!