BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Florian von Brunn, SPD-Landeschef und Fraktionsvorsitzender im Landtag, fordert mehr Investitionen in den Klimaschutz. Das Reparieren der Schäden sei sonst viel teurer, betonte er vor Beginn der Regierungserklärung von Markus Söder im Landtag.

7
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Florian von Brunn: "Investitionen in Klimaschutz lohnen sich"

SPD-Landeschef Florian von Brunn hat mehr Investitionen in den Klimaschutz gefordert. Das Reparieren der Schäden sei viel teurer, sagte er kurz vor der Regierungserklärung von Ministerpräsident Söder im Landtag.

7
Per Mail sharen
Von
  • Veronika Lohmöller
  • Ulrike Beck

Nach der Unwetterkatastrophe in Deutschland hat Markus Söder von einem "Weckruf" gesprochen. Am Vormittag gibt der bayerische Ministerpräsident eine Regierungserklärung ab – zu den Eckpunkten der künftigen Klimaschutz-Politik in Bayern.

Im Interview mit dem radioWelt am Morgen auf Bayern 2 forderte Florian von Brunn, SPD-Landeschef und Fraktionsvorsitzender im Landtag, mehr Investitionen in den Klimaschutz. Inzwischen habe auch Söder erkannt, dass sich Investitionen in den Klimaschutz lohnten, "weil das Reparieren der Schäden nachher viel, viel teurer ist".

Von Brunn: Überflutungsgebiete freihalten und nicht bebauen

Als Konsequenz aus der Hochwasserkatastrophe fordert Florian von Brunn außerdem, mehr Flächen als Überflutungsareale bereit zu halten. Es gehe dabei um Gebiete und Orte, wo Hochwasser nicht so häufig auftreten, so der SPD-Politiker. "Potentielle Überflutungsgebiete müssen freigehalten werden. Da muss klar durchgesetzt werden: Dort wird nicht gebaut."

"Hier ist Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!