Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Fliegerbombe in Regensburger Hafen entschärft | BR24

© BR/Anne-Lena Schug

Der entschärfte Blindgänger

Per Mail sharen

    Fliegerbombe in Regensburger Hafen entschärft

    Die amerikanische Fliegerbombe, die am Mittwochmorgen im Regensburger Osten gefunden worden war, ist am Mittag erfolgreich entschärft worden. Größere Evakuierungen waren nicht nötig, lediglich 70 Menschen mussten den Sicherheitsbereich verlassen.

    Per Mail sharen

    Nur rund vier Stunden, nachdem sie bei Bauarbeiten entdeckt worden war, ist am Mittag im Regensburger Stadtosten eine amerikanische Fliegerbombe entschärft worden.

    Keine Evakuierung von Wohnhäusern nötig

    Die 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg lag in der Nähe des Ölhafens und besaß einen intakten Front- und Heckzünder. Während der Entschärfung gab es einen Sicherheitsradius von 200 Metern rund um den Fundort. 70 Menschen mussten den Bereich verlassen. Da aber nur Firmen betroffen waren, mussten keine Wohnhäuser evakuiert werden.

    © BR/Anne-Lena Schug

    Der Fundort im Regensburger Hafengebiet

    Straßensperrungen sind aufgehoben

    Mehrere Straßen in der Umgebung wurden zeitweise gesperrt, schon wenige Minuten nach der Entschärfung wurden aber alle Sperren wieder aufgehoben. Ende April musste ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Regensburger Osten gesprengt werden, weil er sich nicht mehr entschärfen ließ. Dabei entstand hoher Sachschaden in der Umgebung.