BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Fliegerbombe in Augsburg erfolgreich entschärft | BR24

© BR

Entschärfte Fliegerbombe in Augsburg

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Fliegerbombe in Augsburg erfolgreich entschärft

Erfolg für die Sprengmeister: Am Dienstagabend ist eine britische 250-Kilo-Bombe in der Augsburger Innenstadt entschärft worden. Zuvor hatten rund 900 Bewohner ihre Häuser verlassen müssen.

1
Per Mail sharen
Teilen

Nach dem Fund einer Fliegerbombe in der Augsburger Innenstadt haben Spezialisten am Dienstagabend die 250-Kilo-Bombe erfolgreich entschärft. Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl dankte den Einsatzkräften vor Ort für ihren Einsatz.

Wegen des 250-Kilo-Sprengsatzes aus dem Zweiten Weltkrieg war das Gebiet 300 Meter um den Fundort in der Schäfflerbachstraße evakuiert worden. Betroffene Anwohner mussten das Areal verlassen. Die BRK-Wache an der Berliner Allee war Anlaufstation für Betroffene.

Hilfe für Bettlägerige

Personen, die das Gebiet nicht selbstständig verlassen konnten, sollten sich unter der Nummer 0821/324-4444 melden. Ein Transport wurde organisiert. Laut der Polizei war das aber nur bei einer Handvoll Personen nötig.

Menschen, die der freiwilligen Evakuierung nicht nachkommen wollten, warnte die Polizei Schwaben Nord ausdrücklich in einem Tweet: "Eine Hilfeleistung durch Rettungskräfte ist während der Entschärfungsphase nicht möglich."

Der Fundort der Bombe lag am Martinipark, wo derzeit gebaut wird. Umliegend stehen Wohnhäuser, die Interimsräume des Theaters sowie das Textilmuseum. Angrenzend verläuft auch die Nagahama-Allee, eine der Hauptverkehrsadern durch die Augsburger Innenstadt. Die vierspurige Straße wurde für die Entschärfungsarbeiten komplett gesperrt. Autofahrer wurden aufgefordert, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Immer wieder Fliegerbomben in Augsburg

Rund 200 Einsatzkräfte waren vor Ort im Einsatz. Da es in Augsburg in den letzten Jahren immer wieder zu Einsätzen wegen Blindgängern gekommen war, gelte es, keine Routine einkehren zu lassen, so Baureferent Gerd Merkle, der zusammen mit Oberbürgermeister Kurt Gribl vor Ort eingetroffen war.

© BR/Johannes Hofelich

Vorbereitungen zur Evakuierung in Augsburg

© BR/Johannes Hofelich

Vorbereitungen zur Evakuierung in Augsburg

© BR/Johannes Hofelich

Vorbereitungen zur Evakuierung in Augsburg

© BR/Johannes Hofelich

Vorbereitungen zur Evakuierung in Augsburg