BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Züge fahren wieder: Fliegerbombe in Ingolstadt entschärft | BR24

© Stadt Ingolstadt via Twitter am 17.08.2020

Sperrung wegen einer Fliegerbombe.

Per Mail sharen

    Züge fahren wieder: Fliegerbombe in Ingolstadt entschärft

    Auf dem Firmengelände von Audi in Ingolstadt ist die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Rund 700 Menschen mussten sich in Sicherheit bringen, der Bahnverkehr von und nach Ingolstadt war vorübergehend eingestellt.

    Per Mail sharen

    Die 70 Kilogramm schwere, US-amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war bei Bauarbeiten auf dem Werksgelände von Audi in Ingolstadt entdeckt worden. Nach rund einer Stunde war der Blindgänger erfolgreich entschärft worden, meldete die Stadt am Montagnachmittag auf ihrer Homepage.

    Bahnverkehr von und nach Ingolstadt war eingestellt

    Besonders betroffen waren Bahnreisende: Weil in er Nähe der Fundstelle Gleise verlaufen, wurde der Bahnverkehr von und nach Ingolstadt etwa eine Stunde lang komplett eingestellt. Der Fernverkehr wurde umgeleitet.

    Rund 700 Menschen mussten sich in Sicherheit bringen

    Im Umkreis von etwa 300 Metern um die Funkstelle des Blindgängers waren ab Mittag alle Gebäude evakuiert worden. Rund 700 Menschen hatten vorübergehend ihre Wohnungen, Büros und Geschäfte verlassen müssen. Im Einsatz vor Ort waren laut Stadt 73 Kräfte der Feuerwehren (Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehren), 15 Kräfte der Polizei sowie 15 Kräfte der Rettungsdienste Johanniter und Bayerisches Rotes Kreuz.

    Nach Angaben eines Audi-Sprechers war die Produktion bei Audi nicht betroffen. Etwa 30 Mitarbeiter hätten ihre Büros verlassen müssen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!