| BR24

 
 

Bild

Archiv: Champions League Finale München 2012
© picture alliance / augenklick / firo Sportphoto
© picture alliance / augenklick / firo Sportphoto

Archiv: Champions League Finale München 2012

Mit achteinhalb Millionen Euro müsste sich die Stadt nach derzeitigen Schätzungen an der Organisation des Fußball-Champions-League-Finales in München beteiligen. Die entsprechenden Garantieerklärungen müssen schon bis Freitag mit bei Europäischen Fußballverband UEFA eingereicht werden – samt der eigentlichen Bewerbung.

Zweikampf zwischen St. Petersburg und München?

Einziger Konkurrent ist St. Petersburg. Wer den Zuschlag bekommt, entscheidet sich dann erst im Mai diesen Jahres. Nicht nur Fußball-Fans hoffen auf eine Neuauflage des "Finales Dahoam" aus dem Jahr 2012. Aus dem eigentlich nur eintägigen Sportereignis wurde damals ein insgesamt einwöchiges Festival in der gesamten Landeshauptstadt.

Hotels, Lokale, Läden und Transportunternehmen konnten sich über gute Geschäfte freuen. Beinahe 180.000 Fußball-Fans haben das Spiel live im Stadion und zusätzlich beim Public Viewing an unterschiedlichen Orten mitverfolgt.

Die Entscheidung liegt beim Münchner Stadtrat

Auch außerhalb dieser "Hotspots" wurde dabei viel Geld ausgegeben. Insgesamt sollen es knapp 50 Millionen Euro gewesen sein. Ob der Stadtrat bereit ist, in eine Neuauflage zu investieren, muss er heute entscheiden - genauso wie darüber, wie viel Geld er dafür bereitstellt.