BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Feuerwerk soll Großbrand in Lauingen ausgelöst haben | BR24

© BR/ Mario Obeser

In der Silvesternacht ist eine Lagerhalle einer Firma für Kunststoffe in Lauingen niedergebrannt, der Schaden ist mit geschätzt zehn Millionen Euro immens. Die fahrlässige Handhabung von Feuerwerkskörpern soll laut Polizei schuld an dem Feuer sein.

9
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Feuerwerk soll Großbrand in Lauingen ausgelöst haben

In der Silvesternacht ist eine Lagerhalle einer Firma für Kunststoffe in Lauingen niedergebrannt, der Schaden ist mit geschätzt zehn Millionen Euro immens. Die fahrlässige Handhabung von Feuerwerkskörpern soll laut Polizei schuld an dem Feuer sein.

9
Per Mail sharen
Teilen

Einen Tag nach dem Großbrand der Lagerhalle eines Unternehmens für Kunststoffe und Folien in Lauingen teilt die Polizei mit, dass "wahrscheinlich eine fahrlässige Handhabung von Feuerwerkskörpern" schuld an dem Feuer war. Genauere Angaben wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht machen.

Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache laufen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Dillingen zu melden.

Großbrand zerstört Lagerhalle in Lauingen: Zehn Millionen Euro Schaden

In der Silvesternacht war in der Lagerhalle ein Großbrand ausgebrochen. Knapp 300 Feuerwehrleute bekämpften stundenlang die bis zu 40 Meter hohen Flammen. Am Gebäude und den darin gelagerten Euro-Paletten, welche in Kunststoffgewebe umwickelt waren, entstand ersten Schätzungen des Geschäftsinhabers ein Schaden von etwa zehn Millionen Euro.