Ein stehendes Feuerwehrauto
Bildrechte: picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

Ein Feuerwehrmann wurde bei einem Einsatz in Memmingen mittelschwer verletzt.

Per Mail sharen
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Feuerwehrmann verletzt sich bei Einsatz in Memmingen schwer

Bei Löscharbeiten der Memminger Feuerwehr in einer Recycling-Firma ist es zu einem Zwischenfall gekommen: Ein Feuerwehrmann hat sich bei einer Verpuffung schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus Schwaben am .

In einer Memminger Recycling-Firma hat es am Nachmittag mehrere Verpuffungen gegeben. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus. Dann passierte es: Bei den teils schwierigen und langwierigen Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann nach einer erneuten Verpuffung schwer.

Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mitteilte, musste er in ein Krankenhaus gebracht werden. In der Firma hatte sich am Nachmittag aus bisher unbekannten Gründen nach mehreren Verpuffungen viel Rauch entwickelt. Die Feuerwehr der Stadt ist den Angaben zufolge noch immer mit mehr als 50 Einsatzkräften vor Ort. Ein offenes Feuer gebe es nicht.

Mehrere Zehntausend Euro Schaden

Die Arbeiten könnten noch Stunden dauern. Mitarbeiter der betroffenen Firma seien bei dem Vorfall nicht zu Schaden gekommen. Gefahr für die Umgebung besteht laut der Feuerwehr nicht. Durch die starke Rauchentwicklung komme es aber zu Sicht- und Geruchsbelästigungen. Anwohnern rät die Polizei vorsichtshalber ihre Fenster geschlossen zu halten. Schätzungen zufolge liegt der Schaden bei mehreren Zehntausend Euro. Die Kriminalpolizei Memmingen ermittelt.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!