BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Feuerwehren vom Untermain spenden Material für Kroatien | BR24

© Kreisbrandinspektion Aschaffenburg

Sammelaktion der Feuerwehren am Untermain

Per Mail sharen

    Feuerwehren vom Untermain spenden Material für Kroatien

    Ein schweres Erdbeben hat Ende Dezember Kroatien erschüttert und schwere Schäden verursacht. Deshalb sammeln Feuerwehren in ganz Bayern für ihre Kameraden im Erdbebengebiet. Auch die Feuerwehren am Untermain beteiligen sich an der Aktion.

    Per Mail sharen
    Von
    • Wolfram Hanke

    Um die Kameraden der Feuerwehren in Kroatien nach dem Erdbeben zu unterstützen, sammelt der Landesfeuerwehrverband Bayern bis Ende der Woche Feuerwehrgeräte und Ausrüstung. Am Montag soll ein Konvoi ins Katastrophengebiet starten. Donnerstagvormittag konnten Feuerwehren im Raum Aschaffenburg und im Raum Miltenberg gespendetes Material am Feuerwehrhaus Karlstein abgeben. Anschließend packte die Feuerwehr Karlstein das Material zusammen und verlud es in einen Container. Am Nachmittag wurde der Container von der Feuerwehr Karlstein mit einem Feuerwehr-LKW ins Sammelzentrum in Hersbruck gefahren.

    13 Feuerwehren an Aktion beteiligt

    Am Spendenaufruf beteiligten sich insgesamt 13 Feuerwehren. Spenden kamen dabei von den Feuerwehren aus der Stadt Alzenau, Geiselbach, Großostheim, Hofstädten, dem Markt Hösbach, Karlstein, Sailauf und Schimborn. Insgesamt kamen so an feuerwehrtechnischem Gerät eine Pumpe mit Saugschläuchen, zwei Feuerwehrleitern, zwei Krankentragen, 15 Handlampen, sechs Kabeltrommeln und neun Flutlichtstrahler mit diversem Zubehör zusammen. Für die persönliche Schutzausrüstung der Helfer vor Ort wurden insgesamt sieben Paar Feuerwehrstiefel, 29 Paar Handschuhe, 35 Overalls und 209 Feuerwehrjacken und -hosen, sowie einige Helme und Sicherungsleinen gespendet. 

    Unbürokratische Hilfe für Feuerwehr-Kameraden

    Aus dem Landkreis Miltenberg beteiligten sich die Feuerwehren aus Amorbach, Kleinheubach, Miltenberg, Mömlingen und Wörth, an der Sammel- und Spendenaktion. Zentral-Kroatien wurde am 29. Dezember und in den Folgetagen von mehreren Erdbeben schwer getroffen. Insbesondere in den ländlichen Gebieten des Landkreises Sisačko-Moslavačke ist die Not groß. Aber auch viele weitere Regionen sind dort betroffen, so die Kreisbrandinspektion Aschaffenburg.

    © Kreisbrandinspektion Aschaffenburg

    Materialspende für die Kollegen im Erdbebengebiet

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!