Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Feuerwehr rettet Eichhörnchen mit Nagelschere aus Taubennetz | BR24

© Berufsfeuerwehr München/Twitter

Das gerettete Eichhörnchen wurde freigelassen.

Per Mail sharen

    Feuerwehr rettet Eichhörnchen mit Nagelschere aus Taubennetz

    Ein Eichhörnchen, das sich in einem Taubennetz über einem Balkon verfangen hatte, konnte von der Feuerwehr gerettet werden. Nötig waren dazu außerdem eine aufmerksame Mieterin, eine Nagelschere und viel Fingerspitzengefühl.

    Per Mail sharen

    Eine aufmerksame Frau, eine Nagelschere und viel Fingerspitzengefühl von Feuerwehrleuten haben ein einem Eichhörnchen vermutlich das Leben gerettet. Das berichtet die Münchner Feuerwehr via Instagram und Twitter. Die Mieterin einer Wohnung in der Pariser Straße im Franzosenviertel nahe dem Münchner Ostbahnhof hatte das Eichhörnchen in misslicher Lage entdeckt: Es hatte sich über ihrem Balkon in einem Taubenabwehrnetz verfangen. Sie rief die 112 und schilderte dem Disponenten in der Leitstelle die Situation. Zwei Feuerwehrmänner wurden in den Stadtteil Au-Haidhausen alarmiert.

    Eichhörnchen im Netz gefangen

    Zwischen dem 4. und 5. Obergeschoss hatte sich das Eichhörnchen in einem Vogelschutznest verfangen. Die beiden Feuerwehrmänner schnitten das Netz großflächig aus, um den pelzigen Nager zu befreien. Da sich das Eichhörnchen kompliziert in das Netz verheddert hatte, nahmen die Feuerwehrmänner eine kurzfristig ausgeliehene Nagelschere der Mieterin zu Hilfe, um das Tier vorsichtig befreien zu können. Da der kleine Nager quietschfidel und augenscheinlich unverletzt war und so gar keine Lust auf einen Ausflug in die Tierklinik hatte, entließen die Feuerwehrleute ihn in einem Park sicher in die Freiheit. Es war nicht die erste Eichhörnchenrettung der Münchner Feuerwehr in diesem Jahr.