Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Feuerwehr löscht Brand bei Entsorger in Möttingen | BR24

© Freiwillige Feuerwehr Reimlingen

Nach dem Brand in einem Recylingbetrieb in Möttingen ist die Warnung vor Rauch aufgehoben worden

Per Mail sharen

    Feuerwehr löscht Brand bei Entsorger in Möttingen

    Die Feuerwehr hat nach einem Brand bei einem Entsorger in Möttingen im Landkreis Donau-Ries auch die letzten Glutnester gelöscht. Die Anwohner können Fenster und Türen wieder öffnen.

    Per Mail sharen

    Nach dem Brand bei einem Entsorger in Möttingen im Landkreis Donau-Ries ist die Warnung für die Anwohner aufgehoben worden. Das Feuer ist nach Polizeiangaben komplett gelöscht. Es gibt keinen Rauch mehr. Fenster und Türen können wieder geöffnet werden.

    160 Feuerwehrleute bekämpfen Brand in gelagertem Sperrmüll

    Gegen 1 Uhr heute Morgen war das Feuer in einem Sperrmülllager eines Recyclingbetriebs in Möttingen ausgebrochen. Nach drei Stunden brachten 160 Einsatzkräfte von Freiwilligen Feuerwehren aus Möttingen und den umliegenden Gemeinden den Brand unter Kontrolle. Bis in den Vormittag hinein aber war die Feuerwehr damit beschäftigt, die Glutnester zu löschen.

    Feuerwehr warnte vor Rauch

    Weil in dieser Zeit weiter Rauch aufstieg und der Wind am Morgen gedreht hatte, gab es eine Warnung an die Bevölkerung. Fenster und Türen sollten geschlossen bleiben. Gesundheitsgefahr bestand dabei nach Angaben der Feuerwehr nicht.

    Polizei ermittelt zur Ursache des Feuers im Sperrmüll

    Die Ursache für den Brand in dem gelagerten Sperrmüll ist noch unklar. Die Polizei ermittelt. Der Sachschaden wurde auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Polizei ging zunächst von 100.000 Euro Schaden aus. Weil nun aber offenbar feststeht, dass kein Gebäudeschaden entstanden sei, reduzierte sie ihre Schätzung.