BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Feueralarm in ICE: Zugverkehr in München zeitweise gestoppt | BR24

© BR/David Herting

Bahnreisende warten im Münchner Hauptbahnhof

1
Per Mail sharen

    Feueralarm in ICE: Zugverkehr in München zeitweise gestoppt

    Größerer Einsatz für Feuerwehr und Polizei in München: In einem ICE ist der Feueralarm losgegangen. Grund war ein defekter Brandmelder. Der Zugverkehr im Bereich des Hauptbahnhofs wurde zeitweise unterbrochen.

    1
    Per Mail sharen

    Ein Feueralarm in einem ICE hat für Behinderungen im Zugverkehr rund um den Münchner Hauptbahnhof gesorgt. Grund war eine defekte Brandmeldeanlage im ICE, der aus Berlin kam, wie die Bundespolizei mitteilte.

    Der Zug mit 200 Fahrgästen war an der Donnersberger Brücke angehalten worden, der Bahnverkehr von und zum Hauptbahnhof wurde vorsichtshalber eingestellt.

    Zugverkehr rund eine Stunde unterbrochen

    Bei einer Kontrolle des Zugs stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Der ICE wurde in den Münchner Hauptbahnhof gebracht. Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen, die Sperrung dauerte etwa eine Stunde.

    S-Bahn-Stammstrecke gesperrt

    An diesem Wochenende ist der S-Bahnverkehr in München wegen Bauarbeiten ohnehin stark eingeschränkt: Die Stammstrecke ist zwischen Donnersberger Brücke und Ostbahnhof gesperrt. Durch den Fehlalarm wurden auch die Züge des Regional- und Fernverkehrs aufgehalten.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!