Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Feuer in Wörth: Betrieb stillgelegt, Warnung vor Gemüseverzehr | BR24

© BR

Auf dem Gelände einer Recycling-Firma in Wörth an der Isar hat ein Feuer zu sehr starker Rauchentwicklung geführt. Es wurde eine Warnmeldung für die Bevölkerung ausgegeben, die mittlerweile wieder aufgehoben ist.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Feuer in Wörth: Betrieb stillgelegt, Warnung vor Gemüseverzehr

Nach dem Brand in einer Recyclinganlage in Wörth an der Isar hat Landshuts Landrat Dreier den Betrieb bis auf Weiteres stillgelegt. Man sei nur "knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt". Außerdem wird vor dem Verzehr von Gartenfrüchten gewarnt.

Per Mail sharen
Teilen

Nach dem Brand in einer Recyclinganlage in Wörth an der Isar hat Landshuts Landrat Peter Dreier jetzt Konsequenzen gezogen. Auf einer extra einberufenen Pressekonferenz erklärte Dreier, dass der Betrieb der Recyclinganlage bis auf Weiteres stillgelegt wird. Er sei sich mit dem Bürgermeister von Wörth, Stefan Scheibenzuber, einig, dass die Sicherheit der Menschen oberste Priorität habe. Jetzt müsse erst einmal die Ursache für das Großfeuer geklärt werden. In den vergangenen Jahren ist es in dem Betrieb immer wieder zu Bränden gekommen.

"Wir sind knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt." Landrat Peter Dreier

Nur dem schnellen und professionellen Handeln der Einsatzkräfte sei es zu verdanken, dass es keine Verletzten gab, so Dreier. Anwohner der Ortschaften Wörth an der Isar, Niederviehbach, Postau und Niederaichbach mussten wegen der Rauchwolke stundenlang Fenster und Türen geschlossen halten.

Arzt warnt davor, Gemüse aus Gärten der Umgebung zu essen

Der leitende Notarzt Jürgen Königer hat bei der Pressekonferenz heute davor gewarnt, Radieschen, Salate und anderes Gemüse aus den Gärten in und rund um Wörth an der Isar zu verzehren. Falls doch, sollte man das Gemüse davor gründlich waschen. Man wisse noch nicht, was die Rauchwolke in den Böden hinterlassen habe, so Königer. Am Nachmittag werden erste Laborergebnisse aus den Bodenproben erwartet, dann wisse man mehr.

Gemeinde veranstaltet Bürgerinfo zum Brandfall im Recyclingbetrieb

Währenddessen hat die Gemeinde Wörth an der Isar bekannt gegeben, dass am Mittwoch (05.06.) um 18.00 Uhr eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Brandfall im Recyclingbetrieb abgehalten wird. Dort sollen möglichst alle Fragen der Bürger rund um das Feuer geklärt werden.

© BR

Auf dem Gelände einer Recycling-Firma in Wörth an der Isar hat es rund zehn Stunden lang gebrannt. Mehr als 300 Feuerwehrleute waren mit den Löscharbeiten beschäftigt, so die Polizei. Erst heute Morgen konnte der Brand gelöscht werden.

© BR/Harald Mitterer

Nach dem Brand in einer Recyclinganlage in Wörth an der Isar hat Landshuts Landrat Peter Dreier den Betrieb bis auf Weiteres stillgelegt. Auf einer Pressekonferenz sprach Dreier davon, dass man "knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt sei".