BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Feuer bei SKF in Schweinfurt: Hunderte Mitarbeiter evakuiert | BR24

© Norbert Steiche/BR-Mainfranken

Beim Schweinfurter Wälz-Lager-Unternehmen SKF brennt es seit dem frühen Nachmittag. Rund 440 Mitarbeiter wurden in Sicherheit gebracht, Feuerwehr und Rettungskräfte sind im Großeinsatz.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Feuer bei SKF in Schweinfurt: Hunderte Mitarbeiter evakuiert

Beim Schweinfurter Wälz-Lager-Unternehmen SKF brennt es seit dem frühen Nachmittag. Rund 440 Mitarbeiter wurden in Sicherheit gebracht, Feuerwehr und Rettungskräfte sind im Großeinsatz.

Per Mail sharen
Teilen

Einer Unternehmenssprecherin zufolge brennt es im Werk III im Kegelrollenlagerbereich. Rund 440 Mitarbeiter aus dem betroffenen Firmenteil und dem benachbarten Sektor für Großlager wurden aus dem Gefahrenbereich gebracht. Etwa 300 von ihnen werden laut der Integrierten Leitstelle Schweinfurt von Rettungskräften auf Rauchgasvergiftungen hin untersucht. Ein SKF-Mitarbeiter wurde bereits mit Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Bei drei weiteren Mitarbeitern wird derzeit noch entschieden, ob sie in eine Klinik eingeliefert werden müssen.

Brandursache noch unklar

25 Fahrzeuge der Werksfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und umliegenden Freiwilligen Feuerwehren sind vor Ort. Der Rettungsdienst ist mit 38 Besatzungen am Brandort. Laut einem Sprecher der Integrierten Leitstelle ist der Brand noch nicht unter Kontrolle. Er breitet sich vielmehr noch aus. Was genau brennt ist noch nicht bekannt, ebenso wenig die Brandursache. Das Feuer ist gegen 13.30 Uhr auf dem SKF-Firmengelände ausgebrochen.