BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Festnahme: Sexuelle Ausbeutung und Menschenhandel | BR24

© BR/Susanne Pfaller
Bildrechte: Andreas Arnold/dpa/dpa-Bildfunk

Wegen des Verdachts auf Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung hat die Kripo in Ingolstadt und anderen Orten mehrere Personen festgenommen. Sie sollen junge Frauen aus Südosteuropa nach Deutschland gelockt und zur Prostitution gedrängt haben.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Festnahme: Sexuelle Ausbeutung und Menschenhandel

Wegen des Verdachts auf Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung hat die Kripo in Ingolstadt und anderen Orten mehrere Personen festgenommen. Sie sollen junge Frauen aus Südosteuropa nach Deutschland gelockt und zur Prostitution gedrängt haben.

2
Per Mail sharen
Von
  • Susanne Pfaller

Bei der Durchsuchung mehrerer mutmaßlicher Bordelle in Ingolstadt, Gersthofen und Saarbrücken wurden ein Mann aus Ingolstadt und drei Frauen aus Rumänien festgenommen.

Sex-Angebote im Internet führen zu Polizei-Aktion

Auslöser der Aktion waren Hinweise, dass die Verdächtigen über ein Internetportal die sexuellen Dienstleistungen mehrerer Damen angeboten hatten. Bei den Durchsuchungen hatte sich dieser Verdacht erhärtet. Offenbar wechselten die Frauen zwischen den Bordellen und wurden dort von den Tätern zur Prostitution gezwungen.

Polizei findet junge Frauen

In den mutmaßlichen Bordellen entdeckte die Kripo auch insgesamt acht Frauen im Alter zwischen 18 und 29 Jahren. Die Beamten stellten umfangreiche Beweismaterialien sicher. Aktuell suchen sie nach weiteren Unterstützern der Tatverdächtigen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!