BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Jeden Tag gibt es von unseren Korrespondenten einen Ausflugstipp für Ferien in Corona-Zeiten. Laura Grun stellt diesmal drei Aktivitäten an ihrem Lieblingsort im fränkischen Seenland vor. Ein ganz besonderer "Freizeit-Triathlon".

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ferien daheim: Ein "Freizeit-Triathlon" rund um den Brombachsee

Die Pfingstferien haben begonnen – doch noch gilt wegen der Corona-Pandemie eine Reisewarnung. Ein guter Anlass, seinen Urlaub in der Heimat zu verbringen, zum Beispiel am Großen Brombachsee.

Per Mail sharen
Von
  • Laura Grun

Auch in Franken gibt es Traumziele. BR-Korrespondentin Laura Grun stellt einen ihrer Lieblingsorte im fränkischen Seenland vor. Es wird nass, es wird geradelt und es geht in luftige Höhen - ein ganz spezieller "Freizeit-Triathlon".

Wasserski-Fahren am Brombachsee

Statt mit dem klassischen Schwimmen will ich heute Wasserski fahren. Am Großen Brombachsee geht aber noch viel mehr: Wakeboarden an der Fünfmastanlage, Stand-Up-Paddling, Segeln oder Windsurfen. Wer es lieber etwas entspannter mag kann auch eine Runde auf dem Ausflugsdampfer über den See machen. Aber für mich geht's auf die Skier. Mat Bauer ist Geschäftsführer beim Wakepark und gibt mir Tipps: "Die zwei wichtigsten Tipps sind auf jeden Fall Körperspannung, die richtige Körperhaltung und dann die Arme lang machen." Dann geht's los und es klappt erstaunlich gut – nur einmal gehe ich baden. Beim zweiten Versuch drehe ich die gesamte Runde durch die Fünfmastanlage entlang der orangefarbenen Bojen.

Mit der Rikscha zum Abenteuerwald

Die erste Disziplin ist damit geschafft und es geht weiter mit dem Fahrrad oder besser gesagt mit der Rikscha – so kann ich ganz gemütlich das gute Wetter und den Blick auf den See genießen. Radelnd geht es vorbei am Igelsbachsee der an den Großen Brombachsee angrenzt. Nach rund vier Kilometern erreiche ich den Abenteuerwald Enderndorf für Disziplin Nummer 3.

Adrenalinschub in luftigen Höhen

Laufen kann man hier am Großen Brombachsee zwar überall ganz gut aber ich will jetzt hoch hinaus, denn in 14 Metern Höhe ist das noch um einiges spannender. Hans Stanka vom Abenteuerpark erklärt mir, worauf ich achten muss bei meinem ersten Besuch in den Baumwipfeln. "Eigentlich ist das Sicherungssystem selbsterklärend. Also wer sich einmal eingehängt hat, der fährt mit dem Rollenkarabiner durch den gesamten Park. Auf die Finger sollte man allerdings ein bisschen aufpassen." Insgesamt neun Stationen gibt es im Park. Und der Höhepunkt? Das ist für mich die Zip-Line über den See. Mit rund 60 Kilometer pro Stunde geht's dahin.

Camping oder doch 4-Sterne-Domizil

Im Segelhafen geht mein ganz spezieller "Freizeit-Triathlon" zu Ende. Dort belohne ich mich mit einem tollen Ausblick im Floating Village. Wer keine Lust auf Campen hat, der kann dort in einem schwimmenden 4-Sterne-Ferienhauspark übernachten. Seit Pfingsten sind die Ferienwohnungen wieder geöffnet und man hat eine tolle Sicht auf den Großen Brombachsee.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!