Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Felsenlabyrinth Wunsiedel: 16-Jähriger stürzt in die Tiefe | BR24

© mauritius-images

Felsenlabyrinth Wunsiedel

3
Per Mail sharen
Teilen

    Felsenlabyrinth Wunsiedel: 16-Jähriger stürzt in die Tiefe

    Bei einem Ausflug im Felsenlabyrinth Wunsiedel ist gestern Nachmittag ein 16-Jähriger etwa zehn bis 15 Meter in die Tiefe gestürzt. Der Junge wurde bei dem Sturz schwer verletzt und anschließend per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

    3
    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Junge nahm laut Polizei mit zwei anderen Jugendlichen eine "Abkürzung", dabei sprang er über einen Vorsprung, landete auf einem morschen Baum, rutschte aus und stürzte etwa zehn bis 15 Meter in die Tiefe.

    Mit Rettungshubschrauber in die Klinik

    Glücklicherweise landete der Junge auf einer Mulde, die mit Laub gefüllt war, sodass der Sturz etwas abgemildert wurde, so die Polizei weiter. Der Junge erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

    Mit zwei Betreuern unterwegs

    Der 16-Jährgie war mit einer Gruppe Jugendlicher aus Oberbayern zu einem Tagesausflug im Felsenlabyrinth. Es waren zwei Betreuer bei der Gruppe.