| BR24

 
 

Bild

Symbolbild: Polizeieinsatz mit Blaulicht in München
© picture alliance/Lino Mirgeler/dpa

Autoren

Veronika Beer
© picture alliance/Lino Mirgeler/dpa

Symbolbild: Polizeieinsatz mit Blaulicht in München

Bei einem Polizeieinsatz in der Münchner Innenstadt haben Partygäste Polizeibeamte angegriffen. Ein Anwohner hatte in der Nacht zum Samstag wegen einer lauten Feier an der Lindwurmstraße den Notruf gewählt. Eine Streife entdeckte dort eine Gruppe von etwa 30 Partygästen, unter denen es zu Beleidigungen und tätlichen Übergriffen kam, wie es im Polizeibericht heißt.

Bis zu elf Männer schlagen auf Polizisten ein

Bis zu elf junge Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren urinierten demnach an den Streifenwagen. Dabei bedrohten und beleidigten sie die Beamten. Die Ermittler werfen außerdem mehreren Gästen vor, mit den Fäusten auf die Polizisten eingeschlagen und sie getreten zu haben.

Einem von der Polizei ausgesprochenen Platzverweis kamen die Männer nicht nach – auch nicht, als weitere Streifen der Polizei als Verstärkung vor Ort waren. Zur Abwehr der Angriffe setzte die Polizei schließlich Pfefferspray ein.

Sieben Festnahmen bei viel Widerstand und Gewalt

Als es den Polizisten gelang, die ersten Tatverdächtigen festzunehmen, versuchten andere Männer aus der Gruppe, ihre Bekannten zu befreien. Danach flohen vier Tatverdächtige, konnten aber wenig später festgenommen werden. Bei der Festnahme flogen aus der Gruppe heraus weiter Flaschen auf die Polizisten. Ein Beamter wurde getroffen und erlitt dabei eine blutende Platzwunde am Kopf.

Landfriedensbruch und gefährliche Körperverletzung

Insgesamt nahm die Polizei sieben Männer fest. Ihnen wird Landfriedensbruch, Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und versuchte Gefangenenbefreiung vorgeworfen.

Sieben Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Zwei von ihnen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Alle sind aber weiterhin dienstfähig.

Autoren

Veronika Beer

Sendung

Regionalnachrichten aus Oberbayern vom 25.02.2019 - 07:30 Uhr