BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR / Sylvia Bentele
Bildrechte: BR / Sylvia Bentele

Digitales Lernen klappt auch aufgrund der Materialien aus Sicht der FDP nicht.

Per Mail sharen

    FDP fordert "Qualitätsoffensive Digitale Bildung"

    Die Schulen sind zu in Bayern – Unterricht findet wegen der Pandemie momentan auf Distanz statt. Das läuft nicht überall so richtig rund, findet die FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag. Und präsentiert Vorschläge, wie das besser laufen soll.

    Per Mail sharen
    Von
    • Lisa Weiß

    Für Matthias Fischbach, den bildungspolitischen Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, fängt das Problem schon bei den Schulbüchern an: Viel zu oft würden die einfach eingescannt, die Schülerinnen und Schüler müssten dann daheim Arbeitsblätter ausdrucken, per Hand ausfüllen, wieder einscannen. Er fordert interaktive und multimediale Inhalte für den Distanzunterricht, also zum Beispiel digitales Lernmaterial mit Videos, Animationen, Rätseln – damit die Schüler gerne und gut lernen.

    Fischbach fordert deshalb, dass der Freistaat Lizenzen ausschreibt, Material ankauft, auch von Externen, die auf einem ganz anderen Level unterwegs seien als der derzeitige Schulstandard: "Es muss nicht jeder das Rad neu erfinden, wir müssen die Lehrerinnen und Lehrer damit unterstützen", sagt der FDP-Bildungspolitiker.

    Rechtsanspruch auf Laptops & Co

    Denn schon jetzt seien die Pädagogen oft überlastet – weil sie Material für den Distanzunterricht neu erstellen oder mühsam zusammensuchen müssen, so Fischbach. Die FDP fordert außerdem einen Rechtsanspruch auf digitale Endgeräte für Schülerinnen und Lehrer – und will einen qualitativ guten Distanzunterricht auch besser im bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetz verankern. Auch, damit Schulen nach dem Ende der Pandemie noch Distanzunterricht anbieten können, wenn es sinnvoll ist. Die Freien Wähler im Landtag, denen auch der bayerische Kultusminister angehört, weisen die Vorwürfe zurück. Der Kultusminister habe schon längst Maßnahmen für guten Digitalunterricht umgesetzt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!