Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Die FDP diskutiert über eine Quote für mehr Frauen | BR24

© BR/Johannes Berthoud

Landesparteitag der FDP in Erlangen

Per Mail sharen

    Die FDP diskutiert über eine Quote für mehr Frauen

    Die bayerische FDP trifft sich in Erlangen. Beim Landesparteitag wurden bereits Positionen zum Umweltschutz verabschiedet. Heute geht es um den internen Frauenanteil und eine mögliche Quote. Ein umstrittenes Thema: Viele sind gegen ein Proporzdenken.

    Per Mail sharen

    Die bayerische FDP hat ihre Mitgliederzahl in den vergangenen beiden Jahren laut eigenen Angaben um 50 Prozent steigern können. Nur 18 Prozent der neuen Mitglieder sind Frauen.

    Wie gewinnt die FDP mehr Frauen für sich?

    Ein gemeinsamer Antrag vom Landesvorstand, von der Landtagsfraktion und der Bayerischen Landesgruppe der FDP im Bundestag soll helfen, den Frauenanteil zu erhöhen. Ein Programm soll bei der Sichtbarkeit von Frauen, bei Neumitgliedern und bei der Parteienkultur ansetzen. Ganz konkret ist der Plan, die ersten beiden Plätze auf Wahllisten in Zukunft paritätisch mit einer Frau und einem Mann zu besetzen. Die Landtagsabgeordnete Julika Sandt, die einzige Frau neben zehn Männern in der Landtagsfraktion, erwartet eine kontroverse Diskussion. Viele Parteimitglieder seien gegen jede Art von Proporz.

    Position zum Umweltschutz bereits beschlossen

    Am Samstag hatte der Landesparteitag der FDP Positionen zum Thema Umweltschutz beschlossen. Die FDP will für einvernehmliche Lösungen zum Schutz der Umwelt eintreten, zum Beispiel mit Landwirten.

    Mehr zum Thema
    • FDP-Parteitag diskutiert über Öko und Frauenquote
    • FDP will sich für Umweltschutz engagieren
    Sendung

    B5 aktuell

    Autor
    • Johannes Berthoud
    Schlagwörter