BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Irina Hanft
Bildrechte: BR

Die Aufbauarbeiten für "Fastnacht in Franken" im Bayerischen Fernsehen haben in Veitshöchheim begonnen. Die Sendung wird in diesem Jahr nicht live, sondern in aufgezeichneter Form zu sehen sein. Die Produktion läuft unter Corona-Bedingungen.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Fastnacht in Franken": Aufbau unter Corona-Bedingungen

Die Aufbauarbeiten für "Fastnacht in Franken" im Bayerischen Fernsehen haben in Veitshöchheim begonnen. Die Sendung wird in diesem Jahr nicht live, sondern in aufgezeichneter Form zu sehen sein. Die Produktion läuft unter Corona-Bedingungen.

2
Per Mail sharen
Von
  • Irina Hanft

Als Bühnenmeister verwandelt Manfred Gehrer zusammen mit einem elfköpfigen Team einen eher tristen großen Raum in die berühmte Faschingskulisse von "Fastnacht in Franken". Die Aufbauarbeiten in Veitshöchheim bei Würzburg laufen seit Tagen. Alles sei im Zeitplan, sagt Gehrer.

Doch in diesem Jahr ist vieles anders. Die Sendung wird nicht live ausgestrahlt, sondern aufgezeichnet. Die Produktion läuft unter Corona-Bedingungen. "Es ist anstrengender für jeden Einzelnen hier, nach anderthalb Stunden Arbeit mit Maske machen wir für eine halbe Stunde eine Maskenpause", sagt er.

Sicherheitsstandards für das Team

Beim Aufbau, so Fastnacht-Redaktionsleiter Norbert Küber vom BR-Studio Franken, müssen Sicherheits-und Hygienestandards berücksichtigt werden. Alle, die hier arbeiten und mitwirken, durchlaufen ein strukturiertes Testverfahren, das eine gewisse Grundsicherheit gibt. "Die BR-Kolleginnen und -Kollegen in Veitshöchheim können somit sicher sein, dass sie gut und sicher dort arbeiten können", so Küber.

Regelmäßige Tests für die Mitarbeiter

Nur wer negativ getestet ist, darf ans Drehset. Die Tests werden alle zwei Tage durchgeführt, auch während der Proben. Bei der Erstellung des Hygienekonzepts und bei der Durchführung der PCR-Tests vor Ort wurde und wird das BR-Team von der Uni Würzburg unterstützt. Pflicht für die Mitarbeiter ist auch das Tragen einer FFP2-Maske.

"Fastnacht in Franken" wird aufgezeichnet

Das Flaggschiff der Fernseh-Fastnacht im BR Fernsehen wird zeitnah zur Ausstrahlung aufgezeichnet, vom 25. Januar bis zum 30. Januar. So können die Fastnachtsstars wie Michl Müller oder Volker Heißmann und Martin Rassau auf alles was passiert noch aktuell reagieren. "Fastnacht in Franken" wird am 5. Februar 2021 im BR Fernsehen und in der BR Mediathek zu sehen sein.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!